empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



« 1 (2) 3 4 »


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
24.07.2011
Aus: Fränkische Rhoen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 164
Offline
Hi Marc,

Meinst du mit den Reglerschalen die 2 Teller in denen die Kugeln laufen, also den Fliehkraftregler?
Genau, die meine ich.

Wenn man das alles so ließt, deutet das auf die Einspritzpumpe hin. Wobei er definitiv mit Anlasser und Zündfix anspringen sollte.
Geb mal Rückinfo, wie das Spritzbild aussieht, wenn Du auf Halbgas gehst.
Bin mal gespannt. Gruess Ralf

Geschrieben am: 12.11.2019 17:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
08.06.2015
Aus: Karlsruhe
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 390
Offline
Schau mal vielleicht ist auch der Durchfluss des Kraftstoffes bei niedriger Drehzahl behindertengerecht. Soll heißen. Verstopft oder dergleichen. Das eben bei größerer Förderleistung der Sprit besser durchläuft als bei niedrigerer. Denn hier sind dann andere Drücke drauf.

Geschrieben am: 12.11.2019 22:12
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
25.02.2015
Aus: 96515 Sonneberg
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 170
Offline
Hallo, finde dass ist ne Reglersache.Du Mistest alles endĺüften.

Geschrieben am: 13.11.2019 00:34
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
08.11.2019 22:22
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 17
Offline
Hallo,
hab grad alles mögliche getestet und am Ende dann doch noch einen ziemlich dummen Fehler gefunden.
Einspritzmenge beträgt auf Vollgas 2-2,5ml, das Spritzbild passt wunderbar in allen Gasbereichen.
Nun aber der Fehler, es war fast 1 Liter Öl in der Regelungseinheit, ich verstehe bis jetzt nicht wie mir das passieren konnte. Habe den Ölstand jetzt angepasst und werde dann morgen einen Startversuch wagen und denke das er dann laufen sollte.
Ich berichte dann.

Gruß Marc

Geschrieben am: 17.11.2019 13:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
08.11.2019 22:22
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 17
Offline
Hab heute morgen versucht den Holder zu startetn und er ist nicht angegangen. Zündfix war verbrannt und es kamen auch Abgase zum Auspuff raus, aber laufen wollte er nicht. Hab den Startversuch ohne Starterspray und mit Anlasser durchgeführt.
Anschließend habe ich zur Sicherheit nochmal die Kompression geprüft, diese beträgt gut 20 bar. Kraftstoffsystem ist natürlich entlüftet.
Jetzt weiß ich echt nicht mehr weiter, wenn er Sprit bekommt und gut verdichtet, sollte er doch wenigstens mal angehen oder?
Gruß Marc

Geschrieben am: 18.11.2019 13:16
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 531
Offline
Wie weit hattest Du den Motor zerlegt, auch den regler samt gehäuse abgebau, den einspritznocken demontiert?

Kriegt er den Sprit zur richtigen Zeit?

Den Nocken kann man nach meinem Stand links und rechts herum montieren: Einmal stimmt der Förderbginn und der Rollensößel läuft genau mittig auf dem Nocken, und einmal wir er auf n.ot. verstellt, und der Rollensößel liegt nur halb auf. Wenn ggf. verdreht montiert? das hat dann einen massive Weißrauchentscklung, läuft nur auf Vollgas, wenn er denn überhaupt anspringt, ...

Und ggf. mal den Diesel austauschen gegen frischen.

Mein E14 hatte massive Startprobleme, weil der Diesel so etwas von alt und tot. Getauscht und Gut.

Ggf auch zuviel Benzin im diesel/falsch getankt. Startverhalten wird mit jedem mal schlechter. Zuerst ist ja noch 100% Diesel im Filter und in den Leitungen und dann kommt immer mehr Benzin.., bis er zum Schluss gar nicht mehr will.

Geschrieben am: 18.11.2019 18:06
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
08.11.2019 22:22
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 17
Offline
Hallo, hatte das Reglergehäuse nie demontiert.
Habe lediglich den Motor vom Gerät abgeschraubt, Lüfter und Luftleitbleche weg. Dann noch Zylinder, Kolben, Pleuel etc. demontiert. Sprit bekommt er kurz vor OT, so sollte es ja sein oder?
Also den vorderen Kasten habe ich in Ruhe gelassen, nur mal die Einspritzpumpe rausgezogen um die Dichtung zu wechseln, ist aber wieder in der Y-Gabel montiert.
Diesel habe ich gewechselt, auch den Dieselfilter. Es ist auch ganz sicher wieder Diesel getankt.

Geschrieben am: 19.11.2019 14:25
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 531
Offline
Als Du die Einspritzpumpe rausgezogen hast, ist Dir da die regelstange rausgefallen bzw. hast Du die demontiert?

Wenn die nicht korrekt zum Pumenelement montiert ist, passt nachher nichts mehr.

Hat ja noch keiner nach gefragt: Ölversorgung duch die Ölpumpe hast Du auch geprüft? Sichtwort: Klingt hart, macht dumpfe Geräusche?

Irgendwie klingt das ganze mittlerweile etwas unplausibel:

"Am Regler war ich nicht dran. Aber das Reglergestänge läuft fein!"Wie kannst Du die Aussgae dann treffen. Der Regler hat auch noch eine Gabel, die auf der Reglerwelle drehbar sein muss.(Verharzt gerne nach langer Standzeit, bzw. sich lösende Verunreinigungen/Ablagerung sezten die Gabel fest. (auch bzw. gerade nach einen Ölwechsel),indem sie z.b. in den Spalt eindringen und.., oder sie saßen schon drin, und kommen jetz auf einen Haufen. Die Gabel hält mit der Federkraft, vorgespannt/eingestellt durch den Gashebelstellun, gegen die Fliehkraft des Reglers. Und regelt somit die Drehzahl,
Klemmt/hakt die Gabel, kennt das System nur eine Drehzahl und eine Last(er gelt nich nach,sonder stirbt ab, wenn er Leistung abgegebn muss.. Gehtst Du vom Gas, wird die Gabel 1:1 mitgedreht, und nicht die Federkraft/Vorspannung neu Eingestellt. Dementsprechend fährt auch die Einspritzmenge sofort massiv zurück, ggf. auf Null. Der Regler hat keine Chance irgendetwas auszugleichen.
Das Thema hatte ich mal bi einem bekannten am D500. Den Regeler Stück für Stück von der Kurbelwelle geholt. Dann ein bischen die Gabel kontrolliert, ob sie sich zurückdrücken läßt bzw. sich auf der Welle verdrehen kann. Negativ. Bei der Testerei probiereri gab es ein Lautes Klick. Und die Gabel war spürbar frei. Bei dem guten Stück war das so ca. 10 hBetreibsstunden nach Ölwechsel mitten im Hängebetrieb passiert. Also prüfen. (er kannte dann auch nur "Höchstdrehzal" oder aus.


Und ansonst einfach mal folgende Frage für Dich beantworten:

Er hat doch gelaufen. Läuft er nicht mehr, seitdemDu etwas dran gemacht hast? oder hast Du etwas dran gemacht,nachdem er nicht mehr läuft.

Geschrieben am: 21.11.2019 21:07
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
08.11.2019 22:22
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 17
Offline
Hallo biggi,

erstmal muss ich dir für deine Geduld danken, manchmal schreibt man wohl etwas aneinader vorbei. Hoffe ich kann jetzt nochmal ein paar Unklarheiten beseitigen.
Als ich den E12 gekauft hab, saß der Zylinder aufgrund des Mausnestes fest, daraufhin habe ich die Kolben-Pleuel-Zylinder-Einheit demontiert und die defekten Teile ausgetauscht. Der Lüfter war dabei auch demontiert, deshalb habe ich dann noch die Gehäusedichtung der Einspritzpumpe getauscht und einen Ölwechsel durchgeführt. Da man ohne Lüfter ja auf die Reglereinheit sieht und sie anfassen kann, habe ich mit der Hand getestet ob sich die Bauteile bewegen. Die Regelstange der Einspritzpumpe lief etwas stramm, daraufhin habe ich sie von Hand einige mal hin und herbewegt und sie läuft jetzt wieder gut. Mehr habe ich an der Regelung nicht zerlegt. Daraufhin habe ich alles wieder zusammengebaut und den Motor wieder am Einachser befestigt. Kraftstoffzufuhr und Ölzufuhr habe ich entlüftet, daran sollte es auch nicht liegen. Der erste Startversuche war dann etwas widerwillig aber er ist angegangen und auch einigermaßen gelaufen. Bei den nächsten 2 Startversuchen ist er ohne Zündfix angegangen, habe ihn jedoch nicht lang laufen lassen, weil er ohne Auspuff doch ziemlich laut war. Der Auspuff war bei einem bekannten um 2 Löcher zuzuschweißen.
Habe dann den Auspuff wieder bekommen und habe ihn montiert, daraufhin wollte er nicht angehen. Also Auspuff wieder weg und erneut probiert, wollte aber trotzdem nicht angehen. Dann noch den Luftfilter demontiert und mit Zündfix und Startpilot den Holder anbekommen, jedoch lief er dann nur noch auf Vollgas. In der Zeit zwischen ersten Startversuch und Startversuch mit geschweißtem Auspuff habe ich nichts am Motor gemacht.
Hauptroblem ist derzeit, dass er fast nicht angeht.

Das mit der EInspritzpumpe ist jetzt auch schon 3 Monate her, daher kann ich nicht sicher sagen, ob die Regelstange komplett demontiert war oder nicht. Jedoch kann ich sicher sagen, dass ich nichts mehr an der Einspritzpumpe gemacht habe, seitdem der erste Startversuch geglückt ist. Da der Motor damals einigermaßen gut lief, sollte dann ja an diesem Punkt alles in Ordnung sein.

Zu deiner letzten Frage. Er lief nicht, dann habe ich ihn zerlegt, daraufhin lief er wieder. Seitdem er nicht mehr läuft bin ich wieder am montieren und prüfen. Wenn ein Motor tut wie er soll, dann lasse ich die Finger davon.

Gruß Marc

Geschrieben am: 22.11.2019 08:36
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 531
Offline
Wir kommen doch weiter:

Meine vermutung:

Wenn schon Pumpenelement und Regelstange schwergängig waren, deutet für alles auf den Regler hin (Das ist auch das eizige was noch übrig bleibt.=

Er regelt jetzt nicht. Ist schwergängig.

Hat vorher schon nicht sauber/verzögert geregelt. "Motor läßt sich so weit runddrehen wir ander.."

Neues Öl löst auch alte Verharzungen an, so daß dann im Worstcase sich alles sammelt und dann blockiert. (Und Einwirkzeit war da: Aupuff...)

Kann Dir nur den Tipp geben: Regler Zerlegen und auf Leichgägngigkeit und kein unzulässiges Spiel prüfen: ISt die Gabel auf der Welle leichtgägnig verdrehbar? Wenn nein, gängig machen...

P.S.:
Der D 500 hat das Späschen auch erst bei der 4. Fuhre Holz gemacht... Zum Glück gings eh nur noch Bergab ....

Und nach dem Lösen der Gabel nicht mehr. Kommentar des Eigners. "Ja. jetzt läuft er richtig..."

Geschrieben am: 24.11.2019 19:54
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten A12 Holder model year 0 24 Gstrn 21:09
Dhauck67
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [ungeloest] Holder Einachser Fräse, Grubber, Pflug 0 50 05.12.2019
RaBo
Schrauberfragen & Antworten [geloest] Schalthebel e12 klemmt , harkt, nach Einbau. 3 129 03.12.2019
Holger1969
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Bereifung 18 Zoll für Holder C500 gesucht. 0 45 01.12.2019
Holder-Alex
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Einachser EHG 1943 mit Zubehör zu verkaufen 0 74 01.12.2019
Ingo28211
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Holder Einachser original Spurverbreiterung 9 cm 1 73 30.11.2019
RaBo
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [ungeloest] Holder A18, Erfahrungen mit Mulchmähern 9 319 29.11.2019 10:17
Aeppler1981
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Holder B12 Traktor Schmalspurschlepper Armaturenbrett 0 92 28.11.2019 08:05
RaBo
Schrauberfragen & Antworten Reinforced axle to a55 2 205 26.11.2019 17:35
Preben1991
Schrauberfragen & Antworten Frontpolterschild Holder C30 0 108 25.11.2019 17:39
mangusta
Schrauberfragen & Antworten V1505 in ein Holder AG3 einbauen 7 398 24.11.2019 22:34
kdlorenzen
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [geloest] Kohlebürsten Holder e12 3 179 24.11.2019 13:36
Holger1969
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [ungeloest] Holder Einachser Mähwerk Zapfwellenadapter 0 79 24.11.2019 11:33
RaBo
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Holder B10 Bj. 1954, Festpreis € 1.800.- 0 128 22.11.2019 15:36
Holder-inspe
Schrauberfragen & Antworten Holder ED2 Drehgrifflenkung 5 278 19.11.2019 17:39
HolderJohan
Schrauberfragen & Antworten Holder B12: Loch, aus dem Getriebeöl austritt. 24 1063 19.11.2019 13:17
Holderaner
Mitglieder stellen sich vor Neuzugang aus Thüringen 3 237 19.11.2019 13:09
Holderaner
Schrauberfragen & Antworten Hilfe! Kugelgelenk hydr. Lenkung vom A55 1 206 18.11.2019 22:59
Timo_d.V.
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche Fronthydraulik Holder A50 0 106 18.11.2019 21:15
stihl112
Restaurationsberichte Mein Holder bekommt ein neues Leben 21 931 18.11.2019 20:52
Sonicofwizza
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2019 - MyHolder geht durch dick und dünn!