empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



(1) 2 »


Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
26.05.2021 14:02
Aus: 75056 Sulzfeld
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Hallo an die Holder Gemeinde.

Ich habe seit kurzem wieder einen Holder. Diesmal wurde es ein E11 Baujahr 1959 im schönen unverbastelten Zustand.
Der Holder hat gute Verdichtung und springt auch super ohne Zündfix an.

Nur machten mich mechanische klapper Geräusche bei Vollgas stutzig. Also heute mal zerlegt und den Kolben raus.

Leichte Pleullager späne kamen mir schon beim Motor Deckel entfernen entgehen, fand ich nicht so toll.
Beim zerlegen dann deutliche Fress Spuren am Unteren Lager :(
Der Kolben hat auch deutliche Spuren.
Die Frage nur warum der Schaden ?
Ölmangel ?
Überhitzung?
Der Kühler wurde wohl mal erneuert, kenne aber leider keine Vorgeschichte zum Gerät.


Der Holder hat zumindest meiner Meinung mach noch nicht viel gearbeitet.

Nun ist die Frage wie am besten / Preiswertesten wieder Reparieren?
Möchte ungern gleich den kompletten Motor neu machen.

Kolben Fressspuren egalisieren und nur neue Ringe ?
Pleullager erneuern und unteren hubzapfen leicht Läppen?

Hat jemand einen guten Teile Lieferant ?

Fotos folgen wenn ich es mit dem hochladen hinbekomme :(

Grüße Manuel

Datei anhängen:



jpg  IMG-20210609-WA0022.jpg (261.17 KB)
19126_60c097e899c35.jpg 1200X1600 px

Geschrieben am: 09.06.2021 12:13
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
26.05.2021 14:02
Aus: 75056 Sulzfeld
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Kolben

Datei anhängen:



jpg  IMG-20210609-WA0020.jpg (142.90 KB)
19126_60c0988a325b5.jpg 1200X1600 px

Geschrieben am: 09.06.2021 12:31
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
26.05.2021 14:02
Aus: 75056 Sulzfeld
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Kolben auslass Seite

Datei anhängen:



jpg  IMG-20210609-WA0021.jpg (151.15 KB)
19126_60c098d8a6184.jpg 1600X1200 px

Geschrieben am: 09.06.2021 12:32
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
23.09.2012
Aus: Ingolstadt
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 174
Offline
Servus Manuel

Zweifelsfrei Spuren von Trockenlaufen durch Öl mangel!
Wurde die Ölpumpe Überholt? Und vor der ersten Inbetriebnahme des Motor´s wurden da die Öl Leitungen richtig und sauber wieder mit Öl befüllt?

Pleuel Lagerschalen haben deutliche Spuren von Trockenlaufen. Wahrscheinlich auch oben im Pleuel, auf dem Kolbenbozen.

Man sieht auch deutlich am Kolben die Spuren von Berührung (Fresser)mit der Zylinderwand in den unteren 2/3 der Kolben Fläche quer zum Kolbenbolzen die von einen übermäßiges ausdehnen durch Überhitzung herrühren. Übermäßiges erhitzen und „Fressen“ der Teile kommt meist durch Ölmangel zustande. Oder bei neuen Kolben auf ein zu knappes Verhältnis Kolben/ Zylinderwand.

Was steht oben auf den Kolben, welches Maß hat er? Und auf welches Maß wurde der Zylinder aufgebohrt?

Viele Grüße.
Asterix


Geschrieben am: 09.06.2021 14:32
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
26.05.2021 14:02
Aus: 75056 Sulzfeld
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Hallo Asterix.

Der Motor hat noch original Bohrung.
Kolben hat 79.93mm

An der Ölpumpe habe ich nichts gemacht. Beim Betrieb hat er auf jedenfall deutlich aus dem Auspuff gesabbert. Von daher dachte ich die Pumpe funktioniert.

Was auffällig war am holder, er hat einen relativ neuen Kühler. Könnte mir vorstellen das er vorher mal ohne Wasser oder so lief und daher überhitzt ist ?

Das obere Pleul Lager ist einwandfrei.

Habe jetzt für unten neue Lagerschalen und den Kolben soweit egalisiert.

Möchte nicht gleich ein Riesen Fass aufmachen und 1000Euro investieren für eine überholung.

Werde die Laufbahn noch etwas nacharbeiten und ihn dann wieder zusammen bauen.

Die Ölpumpe zerlege ich noch und checke sie.

Nur die Frage wie ich sie einstellen. Habe dazu keine Werte.

Grüße Manuel

Geschrieben am: 09.06.2021 15:53
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
23.09.2012
Aus: Ingolstadt
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 174
Offline
Kolben und Kolbenringe schauen auch noch wie neu aus, zumindest so als wären sie noch nicht lange im Gebrauch. (Ungewöhnlich für ein Gerät aus den 50ern das das noch Original ist)
Öl sabbern will nicht unbedingt etwas heißen, kann auch zu-viel Diesel sein nach mehrmaligen vergeblichen Start versuchen der sich im unteren Teil des Motor´s angesammelt hat.

Die Ölpumpe am besten jemanden geben der sich damit auskennt und ein Prüfgerät hat um die Fördermenge richtig einzustellen. Mit so mal über den Daumen geht da nichts! Und ist sehr riskant für den Motor. Zu wenig,= ein „Fresser“ ist vorprogrammiert, Zuviel Öl = Zuviel Rauch und damit verbunden ein schnelles Verkoken des Auspuffs und Gefahr des unkontrollierten Hochdrehen des Motors wenn dieses zu-viel an Öl im Untermotor angesaugt wird wenn der Motor dann mal warm wird.
Im Netz findest Du leicht Dieter Haidl der das kann.
http://www.holder-schlepper.de/index.htm

V.G
Asterix

Geschrieben am: 09.06.2021 17:26
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 654
Offline
Du musst auch den Hubzapfen kontrollieren.
Wenn da noch Material/abrieb von den Lagerschalen anhaftet, sind die neuen auch gleich ... bzw. das Lagerspiel ist dann ggf. so eng, daß sich nach Anzug der Pleuelschrauben nichts bewegt.
Und naturlich auch das Maß des Hubzapfen. Standart? Repa-Maß? Welches?..

Geschrieben am: 10.06.2021 07:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
05.08.2013
Aus: Sachsen-Anhalt
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 310
Offline
Hallo Lanz,

bei meinem B12 sah der Schaden ähnlich aus. Vom oberen Kolbenring war so gut wie nichts mehr zu sehen. Das Herrichten war bei meiner Maschine relativ kostengünstig. Nachlesen kann man das hier: http://www.myholder.de/modules/newbb/ ... php?topic_id=3723&forum=6

Geschrieben am: 10.06.2021 13:04
_________________
Gruß,
HaWe

Holder B12B (Vorkammer)
Hanomag R12
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
23.09.2012
Aus: Ingolstadt
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 174
Offline
Servus Manuel

Die Beispiele sind ja im Prinzip OK sie sind aber für Sachs D600 Motoren. Diese haben aber eine Ölrückführung und sind Luftgekühlt. Der D500 hat leider keine Ölrückführung und muss deshalb das überschüssige Öl wieder über den Auspuff ausspucken, und er ist Wasser gekühlt.

Was mich aber etwas stört sind die Roststellen in der unteren Lagerschale, wo kommen diese her? War der Motor vielleicht Jahre lang irgendwo gestanden??? Vielleicht sogar draußen???
Sind dann die 2 Kugellager vom Motor auch so angerostet???
Und ist dann der Motor ohne vorhergede innbetriebsetzung des Ölkeislaufs, so ohne weiteres angelassen worden? Kein Wunder wenn so er trockenlauf Spuren hat.

Und der übermäßige Ruß Ansatz an der Auslassseite vom Kolben. Der viel für einen Unrunden Zylinder spricht, einen Zylinder der an der Auslassseite mehr abgenutzt ist. ( Was ja normal ist! Bei 2 Taktern sowiso!) aber so können die Kolbenringe nicht mehr richtig Abdichten. Sie sind Rund, und wen die Zylinderwand zu sehr oval ist, können die Ringe dem nicht mehr folgen.

V.G.
Asterix

Datei anhängen:



jpg  Sachs D500 Lagerschalen Manuel.jpg (485.89 KB)
6576_60c202d2a2576.jpg 1200X1600 px

jpg  Sachs D500 Manuel.jpg (272.38 KB)
6576_60c202ec7e530.jpg 1600X1200 px

Geschrieben am: 10.06.2021 14:18
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?!
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
26.05.2021 14:02
Aus: 75056 Sulzfeld
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Hallo,


Also hier ein kleines Update:
Hatte nun die Ölpumpe zerlegt, die Einstell Schraube war noch original “vergossen“
Hae die Teile fein säuberlich wieder zusammen gebaut und die Schraube 1/2U (sind 0,5mm hub) rein gedreht.
Lieber etwas Zuviel Öl als zu wenig.

Die “Roststellen“ an den Lagerschalen sind keine, das sieht nur so aus weil sich die oberste Beschichtung gelöst hat und die Kupfer farbene Schicht heraus schaut.

Der Hübzapfen ist einwandfrei Und hat noch original Maß 48mm.

Ich habe nun auch den Fehler der Überhitzung gefunden nachdem ich den neuwertigen Kühler demontiert habe.
Die unteren Wasser Stutzen waren komplett mit Rostpartikel zugesetzt. Somit konnte kein Wasser zirkulieren 😓.

Habe nun die Bohrungen am Übergang Block/Kopf sauber frei gemacht und den Grund Motor wieder zusammen.
Jetzt bekommt der Block Und kühler noch eine ordentliche spülung und neue Stutzen.
Dann sollte er wieder laufen.


Geschrieben am: 11.06.2021 09:55
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Suche Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] P20 Hinterachsgehäusedeckel 1 27 Gstrn 22:34
Rolleiflex6006
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] P20 Gehäusedeckel 0 12 Gstrn 22:29
Rolleiflex6006
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Holder E9 Getriebe leckt 2 84 16.06.2021 21:06
Hondo
Videos von Holderschleppern [Video] Holder A50 Turbo mit Schnellgang und langem Radstand 0 80 16.06.2021 19:44
Philosopher
Mitglieder stellen sich vor [Anfrage] Vorstellung 1 104 16.06.2021 15:35
TowebuholderP20
Schrauberfragen & Antworten Material/Zusammensetzung Zylinderkopf Holder A15 0 108 14.06.2021 19:44
Basti112
Schrauberfragen & Antworten Zylinderkopf Drehmoment 2 155 14.06.2021 18:21
Basti112
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Höchstdrehzahl Holder H4 Stamo 96 3 186 14.06.2021 10:17
Hondo
Schrauberfragen & Antworten B12/A12 Auspuffmontage 1 128 13.06.2021 23:47
planker
Schrauberfragen & Antworten Traktorverladung auf einem Hänger bzw. Autotransporter 8 339 13.06.2021 15:59
ellingshause
Schrauberfragen & Antworten Loch im B10 Kühler 3 220 11.06.2021 20:40
SimmyBergner22
Schrauberfragen & Antworten Holder E11 Sachs D500 Motorschaden ?! 12 516 09.06.2021 12:13
Lanz2416harald
Restaurationsberichte [Anfrage] Holder AG35 auf "Standard" zurückbauen 2 254 08.06.2021 19:08
Petrijuenger
Mitglieder stellen sich vor Vorstellung 0 90 07.06.2021 22:23
Holderfan-AM2-
Mitglieder stellen sich vor Vorstellung 5 299 07.06.2021 10:37
mathiasfriese
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder B10 blutiger Anfänger hat viele Fragen 4 238 05.06.2021 01:00
SimmyBergner22
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Kugelzapfen für den Regler Sachs D500W 2 171 03.06.2021 20:29
KaleutU96
Schrauberfragen & Antworten E200 läuft nicht rund 1 93 03.06.2021 11:59
MarkusLerge01
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [verkauft] Hydrolenkung AG3 und weitere 0 105 02.06.2021 19:35
superdirk75
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder ED2, welches Öl für den 2 Takt Diesel ? 3 228 02.06.2021 12:12
Goldi0808
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2019 - MyHolder geht durch dick und dünn!