empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)





Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 355
Offline
Frage in die Runde:

Bei meinem 6001-3 Motor ist an allen drei Kolben der obere Verdichtungsring gebrochen.
Ich habe zu diesem Thema nur einen älteren Beitrag gefunden bei dem ein A55 betroffen war.
Hatte sonst jemand schon mal ein solches Schadensbild? Was kann die Ursache dafür sein?

Zum Hintergrund:
Seit längerer Zeit schon plagt mich erhöhter Ölverbrauch (das war eigentlich schon ein Problem, was beim Kauf vor 6 Jahren vorhanden war).
Zusätzlich war deutliches Blasen aus dem Kubelgehäuse vorhanden. Der Motor lief aber immer gut und sprang auch gut an (seltsamerweise).
Als nun auch noch Öl außen abtropfte (liegt anscheinend am Kurbelwellendichtring zwischen Motor und Kupplung). Hab ich mich endlich mal entschlossen, dem Problem auf den Grund zu gehen und den Motor zerlegt.
Dabei hab ich dann den besagten Schaden vorgefunden.
Der Motor hat ca. 7000 Betriebsstunden hinter sich. Die Kolben und Zylinder sehen eigentlich noch optisch ganz gut aus.

Nun stellt sich die Frage, wie ich an die Reparatur herangehe...

1. (kleines Programm) 3 Satz neue Ringe einbauen, Zylinder leicht per Hand durchhonen und alles wieder zusammenbauen

oder

2. (großes Kino) Komplettsanierung mit Aufbohren auf Übermaß und neue Kolben.

Das Variante 2 die bessere ist ist schon klar... aber als ich erfahren habe, dass ein einziger neuer Kolben mit Ringen 716 Euro beim Freundlichen kostet, da war meine Begeisterung für diese Reparaturvariante deutlich gedämpft

Geschrieben am: 23.02.2022 20:23
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Kann einfach nicht wegbleiben
Registriert seit:
06.12.2015
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 94
Offline
Hallo Jörg,
die Frage nach der Reparatur kannst du nur alleine entscheiden. Um Dir dabei eine Hilfestellung zu geben, müssten aus meiner Sicht folgende Fragen im Vorfeld geklärt werden:
1. Bist du auf den Traktor angewiesen? (eventuell gewerblich?)
2. Wie viele Stunden soll der Traktor in den kommenden Jahren noch zuverlässig seinen Dienst verrichten (h/a)?
3. Kannst Du, bedingt durch den lediglichen Ausstausch der Kolbenringe, mit einer eventuellen Leistungseinschränkung / erhöhter Ölverbrauch leben?

und vor allen Dingen:

4. Wie hoch ist für Dich der ideelle Wert des Traktors?

Ich habe mal im Netz nach Kolben geschaut und auch welche gefunden, die ca. die Hälfte von dem Kosten als Deine beim Freundlichen. Zur Qualität kann ich nichts sagen.
An Deiner Stelle würde ich aber zuerst mit allen Teilen zu einem Motoreninstandsetzer fahren und ihn um seine Einschätzung bitten bzw. eine ein ungefähres Angebot.

Gruß
Frank (der immer noch an der Restauration des A 50 ist)

Geschrieben am: 24.02.2022 09:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
04.07.2012
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 15
Offline
Hallo,
da ist dann wohl ein Instandsetzung fällig.

Bei einem Motor mit 7000 Betriebsstunden, kann man keine neuen Kolbenringe mehr aufziehen. Die Zylinder sind nicht mehr rund sondern oval - Zylinder ist eingelaufen.

Man nimmt die Stundenzahl mal 75 und hat dann ungefähr die Kilometerlaufleistung des Fahrzeugs 7000*75 = 525000 Kilometer!!!

Wo ist da dann ein PKW? - Richtig auf dem Schrott!

Der Motor hat also seine Lebensdauer erreicht.

Neue Kolbenringe, würden übrigens in aller kürzester Zeit wieder Brechen, da natürlich auch die Ringnuten im Koben ausgeschlagen sind.

Daraus folgt große Operation, wenn der Schlepper noch weiter zuverlässig arbeiten soll.

MfG

SachsSchraub

Geschrieben am: 24.02.2022 12:54
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 355
Offline
Danke für eure Einschätzungen.

Gewerblich bin ich nicht auf den Schlepper angewiesen.
An Leistung hat es bisher auch nie gemangelt - trotz der verminderten Kompression. Einzig der Mulcher in hohem nassen Gras bringt die Maschine zum Ächzen.

Da ich trotzdem etwa ein Hektar Fläche zu bewirtschaften habe, möchte ich auf die Maschine aber auch nicht verzichten.
Es ist für mich kein reines Sammler- oder Dekostück. Er muss schon auch noch etwas arbeiten wenn auch nur in begrenztem Umfang.

Eine Komplettinstandsetzung mit Originalteilen übersteigt aber doch wohl das Budget. Hab mir das mal überschlägig durchgerechnet und lande da bei Kosten jenseits der 4000 Euro. Mit günstigen Nachbauteilen hab ich bisher keine Erfahrungen gemacht. Bin da aber etwas skeptisch.

Ich habe mich nun entschieden, mir erst mal ein paar Messwerkzeuge zu leihen und die Verschleißmaße von den Zylindern zu ermitteln. Wie gesagt: Optisch sehen die noch recht gut aus.
Falls nur die Kolbennut ausgeschlagen sein sollte, kann man ja auch breitere Kolbenringe aufziehen. Hab da im Netz etwas gesucht und es gibt offenbar auch Anbieter, die einem Kolbenringe auf Maß anfertigen.

Mal sehen, wie es weitergeht. Werde bei Zeiten berichten.


Geschrieben am: 25.02.2022 20:28
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
24.07.2011
Aus: Fränkische Rhoen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 223
Offline
Servus.
Such mal im Netz nach Kolben Wahl, mache Bilder, schick diese per Mail zu + kurze Erklärung und lass Dich zurück rufen.
Eventuell bekommst Du schon einen groben Kostenrahmen.
Diese Firma hat bei meinem Kumpel einen Einzylinder-Motor mit kaum Kompression wieder in Gang gebracht.
Der Preis war mehr als o.k.
Grüße RaBo

Geschrieben am: 05.03.2022 13:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 355
Offline
Ok, guter Tip. Hab mir die Seite von denen mal angesehen...macht einen guten Eindruck.

Hab den Zylinderkopf zum Nacharbeiten der Ventilsitze schon weggegeben. Ist aber noch unklar, ob der Instandsetzer auch die Kolben macht. Wenn nicht, dann werd ich mal bei Wahl ein Angebot einholen.
Danke.

Geschrieben am: 13.03.2022 21:53
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 355
Offline
Es ergibt sich nun ein weiteres Problem.
Die Stößelbecher, die auf der Nockenwelle laufen, zeigen mehr oder weniger starke Verschleißspuren..
Sieht so aus:

Datei anhängen:



jpg  img_6170.jpg (192.32 KB)
10343_622e5bae1df4a.jpg 768X1024 px

jpg  img_6171.jpg (161.33 KB)
10343_622e5bc3db94c.jpg 768X1024 px

Geschrieben am: 13.03.2022 22:02
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 355
Offline
Der abgebildete ist der Stößel, mit den stärksten Pittings in der gehärteten Lauffläche.
Das Problem ist, dass die als Ersatzteil bei Holder nicht mehr zu bekommen sind.
Hat jemand noch zufällig welche davon abzugeben oder einen Vorschlag, wie man das Problem beheben kann.
Meine Idee wäre: In die Drehmaschine spannen und abdrehen oder abschleifen bis die Fläche wieder sauber ist... aber ich hab keine Ahnung, wie dick die gehärtete Schicht ist.Die Grübchen scheinen schon so einen halben bis einen Milimeter tief zu sein.

Geschrieben am: 13.03.2022 22:08
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Gebrochene Kolbenringe beim A50
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 355
Offline
Kopf und Ventilsitze sahen übrigens so aus (alles voller Ölkohle):

Datei anhängen:



jpg  img_6158.jpg (206.04 KB)
10343_622e5e3edcab1.jpg 768X1024 px

jpg  img_6159.jpg (302.97 KB)
10343_622e5e487b263.jpg 768X1024 px

Geschrieben am: 13.03.2022 22:12
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten A12 / A13- Ermittlung Baujahr 0 30 Gstrn 14:02
Philipp_A1213
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Sachs 600 A12 B12 E12 --> welches Öl im Geräteträger? 0 29 03.12.2022
HolderA12A13LA
Suche Anleitungen / Literatur / Bilder / Zeichnungen Holder A30 Knickgelenk Verstärkung 0 39 03.12.2022
GregorHaslinger
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Ersatzteile Holder A10 1 56 02.12.2022
Geisterfahrer
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Bremspedal hat Spiel holder a30 12 264 02.12.2022
GregorHaslinger
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Klappbügel 0 59 27.11.2022 22:55
ellingshause
Holder Story (Geschichten rund um Holder) Advent 2 215 26.11.2022 16:37
setzling
Suche Anleitungen / Literatur / Bilder / Zeichnungen C6000 Bedienungsanleitung 0 49 26.11.2022 11:23
borstelinus
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder C20 zum verkauf 0 62 25.11.2022 14:23
Amadse
Schrauberfragen & Antworten Anzugsdrehmoment Hatz 3 129 25.11.2022 09:07
Roelof
Schrauberfragen & Antworten C65 Getriebegeräusche unter Last 0 108 23.11.2022 22:22
HolderThomasC65
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder A60, auf was muss ich achten? 3 301 21.11.2022 11:42
Karsten_1970_M
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte B25 mit orginal VD2 (4 Takt) 0 212 20.11.2022 13:29
Esaya
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Überrollbügel Holder B12 3 213 19.11.2022 08:38
autorobi41964
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Ersatzteile Holder A10 0 101 17.11.2022 09:57
Geisterfahrer
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] A12 - Verdrahtung Vorglühindikator und Vorwiderstand 3 297 15.11.2022 19:36
Philipp_A1213
Mitglieder stellen sich vor Neuvorstellung Philipp mit Holder A12 (A13) 2 245 15.11.2022 18:58
Philipp_A1213
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör A12 Kupplungsbeläge Ersatz 0 136 15.11.2022 14:24
A12Knicker
Schrauberfragen & Antworten [geloest] Holder B12 Getriebe Sicherungsring (ET-Liste Teil 752) 2 223 11.11.2022 16:19
sa_holder_b12
Schrauberfragen & Antworten Dieselüberdruckleitung 0 144 11.11.2022 06:04
holderkurti
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2021 - MyHolder geht durch dick und dünn!