empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



(1) 2 3 »


A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
22.11.2013
Aus: D 52156 Monschau/Eifel
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Hallo Holdergemeinde,

habe an meinem A21s mit AKD10z gestern die Einspritzdüsen erneuert weil er vorher sehr hart lief.
Habe leider keine Möglichkeit diese abzudrücken.
Läuft mit den neuen Düsen wesentlich weicher, qualmt aber jetzt weiß im kalten Zustand und wird im Normalbetrieb wesentlich heißer. (Zu heiß ?). Weißes Qualmen ist im warmen Betriebszustand fast nicht mehr zu sehen oder weg. Zieht jetzt auch schlechter.
Hat jemand eine Idee wo die Ursache liegt ? Steht jetzt die Einspritzpumpe zu fett ?
Danke für alle Beiträge
Helmut

Geschrieben am: 08.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 552
Offline
Ohne düsen abdrücken (Offnungsdruck und Spritzbild) wird das nichts. (Es sind keine Zündkerzen die man einfach eben mal so tauscht.)

Dann hast du schnell die von Dir geschilderten Werte und Probleme.

Weißer Qualm ist unverbrannter Diesel. Überhitzung..

Bring erst einmal die Düsen auf Stand bevor Du unsinnig weiterfummelst.

Geschrieben am: 08.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
22.11.2013
Aus: D 52156 Monschau/Eifel
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Hallo Biggi,
danke für die prompte Antwort.
Ich fürchte Du hast recht...
es war ja auch mal ein Versuch, hat aber jetzt den Vorteil, daß zumindest schon mal die SW 24 Mutter an den Düsenhaltern losgeht.
Okay, ich baue sie wieder aus und drücke sie ab, dann melde ich mich wieder
Gruß Helmut

Geschrieben am: 08.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
26.01.2014
Aus: 57250 Netphen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 222
Offline
Guten Abend, was sagt denn ein "harter" Motorlauf über die Einspritzdüsen aus? Ist ein harter Motorlauf schädlich?

Gruß Humo

Geschrieben am: 08.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 552
Offline
Harter Motorlauf ist z.T ein subjektiver Eindruck.

Basis einer Beurteilung ob ein Motor hart oder rund läuft ist erst einmal der Normalzustand eines rundum i.O. Motors des gleichen Typs.

Eine defekte Einspritzdüse kann zu einem härteren Motorlauf und/oder Überhitzung führen beitragen:

- Anstatt den Krafstoff fein zerstaubt einzuspritzen und damit ein möglichst gleichmäßiges Gemisch zu erzeugen, was kontinuierlich in alle Richtungen gleichmäßig abbrennt, kann es zu Zonen kommen, wo unterschiedliche Gemischzusammensetzungen mit unterschiedlichem Brenngeschwindigkeiten kommen. Diese Zonen/Flammwände prallen aufeinander und erzeugen Schall und Druck, in deren Verlauf auch bisher noch unverbrannte Bereiche regelrecht Explosionartig verbrennen. Mit entsprechender Geräuschabstrahlung an die Umgebung und erhöhter Motorbauteilbelastung (Mechnanich und Temperatur).

- Passt der Einspritzdruck nicht, hast du u.a. folgende Effekte:
- Kraftstoff wird nicht so verteilt, wie gewollt und abgestimmt.
- Der Verbrennungsdruck ist ggf. in der Lage die
Einspritzdüse zu öffnen und es kommt zum Nachtrofpen. (Die Einspritzleitung ist nach der Einspritzung nicht drucklos, sondern es ist bei ca. 120 bar Nenneinspritzdruck, noch ein Restdruck zwichen 60 und 80 bar vorhanden (Druckentlastungsventil). Erreicht nun Verbrennungsdruck und Restdruck in Summe den eingestellten Öffnungsdruck der Einspritzdüse, wird diese von Sitz gehoben und spritzt/tröpfelt noch mal Krafstoff oin den Brennraum.)

Beide Effekte führen zu verschiedenen Syntomen/Problemen.

Auch ein deutlich zu hoher Düsenöffnungsdruck führt zu Problemen. (Die Pumpe muss den Druck auch erzeugen (wenn sie es denn überhaupt kann), braucht dafür Zeit und kommt später, Diesel kommt ebenfalls später in den Brennraum, dafür um so heftiger und unkontrollierter ..)

Wie gesagt: Harter Motorlauf ist zum Teil auch rein subjektiv.

Problem ist heute ggf auch einfach die Erwartungshaltung:

Man kann von einen 40 Jahre alten 2-Zylinder luftgekühlt nicht die gleichen Laufgeräusche erwarten wie von einem 4- Zylinder, ggf. noch wassergekühlt mit Mehrfacheinspritzung aus einen heutigen PKW/Traktor.

Da hilft - bei Problemen und Verdacht - einfach nur systematische Fehlersuche, angefangen vom Kraftsstoffzustand, Ventilspiel, Dichtigkeitstest Ventile, Verdichtung, Düsen, Förderbeginn, Einspritzpumpe ... .
Wichtig ist dabei auch erst einmal den Istzustand auch festzustellen/aufzunehmen. Und erst dann zu Tauschen oder etwas nachzustellen. Man muss doch wissen an welcher Schraube man gedreht hat, und ob es Besserung gibt/bringt.

Geschrieben am: 09.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
26.01.2014
Aus: 57250 Netphen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 222
Offline
Wow, super informativer Beitrag!
Vorbeugende Instandhaltung ist mir wichtig, daher versuche ich rauszufinden, ab wann ich den Motor anpacken muss und evtl die Düsen überprüfen muss oder ich ihn einfach noch so laufen lassen kann, wie er läuft. Der Motor springt nämlich noch super an, qualmt nicht viel und zieht gut. Nur das Dieseltackern im Standgas ist eben...naja...kernig...
Es hört sich nicht schlecht an aber ich möchte ungerne den Zeitpunkt verpassen, etwas zu tun.
Ein Bekannter von mir hatte an seinem Fendt Farmer eine defekte Einspritzdüse und anschließend ein Loch im Kolben. Das sollte mir nicht passieren.
Ich werde die Sache mal beobachten

Geschrieben am: 10.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
22.11.2013
Aus: D 52156 Monschau/Eifel
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 9
Offline
Hallo Biggi,
vielen Dank für Deinen informativen Beitrag.
Habe inzwischen die Düsen abdrücken und einstellen lassen.
Ich fürchte, Du hattest mit deinem letzten Absatz recht.
Meine Erwartungshaltung an einen 50 Jahre alten, zweizylindrigen und luftgekühlten Motor im kalten Zustand ist wohl falsch !
Also, er läuft jetzt nicht wirklich besser als vor dem Düsenwechsel, wird jetzt nur nicht mehr heiß, die Düsen sind zur Vorkammer hin jetzt dicht, gehen jetzt ohne 2 m Rohrverlängerung auf dem Schlüssel raus ....
Tatsache ist, daß ich noch nie einen wirklich guten MWM AKD 10 z gehört habe und immer nur mit HD2 und VD 2/3 vergleiche,
tja, sollte man vielleicht vorher mal machen ...
Danke für eure Beiträge
vielleicht haben Andere auch noch was davon.
Grüsse aus der Eifel
Helmut

Geschrieben am: 19.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
26.01.2014
Aus: 57250 Netphen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 222
Offline
Hallo,
also ich hab auch einen harten Motorlauf im kalten Zustand. Ich denke das ist einfach so bei diesem Motor, speziell im kalten Zustand.
Wenn der harte Lauf normal ist, finde ich das Motorgeräusch von unserem AKD 10Z sogar schön.

Geschrieben am: 19.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 552
Offline
Es laufen alle alten Diesel hart, wenn kalt.

Warum:

- Kraftstoffluftgemisch braucht einfach länger zum zünden.
(Kraftstoffanteil der sofort verdampft ist kleiner. Die
Temperatur an sich ist kleiner niedriger. Es dauert bis zur Entflammung, während aber nichtsdestotrotz munter weiter eingespritzt Die Verbrennung kommt langsamer in Gang. Aber dann wird der Rest schlagartig/explosionsartig und rein willkürlichen Flammfronten verbrannt.

- Warm: Kommt die Verbrennung sofort in Gang und der Kraftstoff brennt nahezu konitnuierlich schön gleichmäßig ab.

Bei neuen Dieselmotren wird z.B. nachgeglühlt bis die Kühlwassertemperatur ca. 25 Grad hat, besonders und auch im Leerlauf. Die Einspritzung an die Temperaturverhältnisse angepasst.... . Und auch nicht zu vergessen: Die Schallabstrahlung des Motors (Körperschall) ist durch entsprechende Versteifungsmassnahmen (Rippen/Sicken) und Akustikdämmkapseln ebenfalls deutlich minimiert. (Das spielte früher keine Rolle. Schaden nahm er dadurch nicht. Hauptsache er lief und war haltbar.)

Geschrieben am: 19.06.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A21s AKD 10 Einspritzdüsen erneuert, jetzt zu heiß, weißer Qualm
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
26.01.2014
Aus: 57250 Netphen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 222
Offline
Hallo zusammen,
ich hab meine Einspritzdüsen heute ebenfalls mal ausgebaut und zum Boschdienst gebracht. Dieser schickt die nun zum überprüfen ins Dieselcenter. Die können das in ihrem "modernen" Laden nicht mehr selber. Dabei ist mir an einer Düse eine leichte Verkohlung aufgefallen und auch das zugehörige Loch in der Vorkammer ist relativ "dreckig" Es könnte sich hier im verkohlte Verbrennungsrückstände handeln.

In den Löchern liegt so eine Art Dichtung, diese kann ich aber in der ET-Liste nicht finden. Ich möchte aber auch noch nicht dran rum hebeln um zu sehen was es für eine Dichtung ist oder täusche ich mich? Kann mir jemand sagen, ob eine Dichtung unter die Düsen gehört und wenn ja, welche?

Ich dachte die Düsen dichten über eine Passung. Der Holder lief bis jetzt immer gut und sprang auch gut an. Ich hab lediglich manchmal ein leichtes, ich nenne es mal "Knacken" im Motor gehört und möchte ausschließen, dass es von einer nachtropfenden Einspritzdüse kommt. Außerdem habe ich nach wie vor meine Probleme mit Feuchtigkeit im Abgas kurz nach dem Starten (siehe dazu anderes Thema)

Gruß Marcel

Datei anhängen:



jpg  DSC_4694.JPG (595.52 KB)
8996_5e55212064a43.jpg 1517X1138 px

jpg  DSC_4695.JPG (558.79 KB)
8996_5e552126b6168.jpg 1517X1138 px

Geschrieben am: 25.02.2020 14:34
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] B10 Dichtung für Verschraubung am Kühler 0 5 Hut 09:24
Woddy_1975
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche A60 Frontaushebung, Poltereinrichtung, Frontlader, Konsolen 0 21 Gstrn 20:52
A60Bastler
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Frontkraftheber A60 0 27 Gstrn 20:24
Hartmann.2
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder ED10 von 1957 0 30 Gstrn 19:28
Marc1998
Schrauberfragen & Antworten Sperren der Hinterachse Holder A55 4 79 Gstrn 11:38
bergler01
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder AG35 getriebeteile 1 75 04.04.2020 21:57
ostfriese
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holdere6 getriebe 0 52 03.04.2020 19:58
Michaelbruns
Schrauberfragen & Antworten R7 2 58 03.04.2020 11:58
schorschle
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder A16 Achstrichter/ Bremse/ Öl 7 189 01.04.2020 17:03
Murgtaeler
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Holder A15 HD1 Einspritzpumpe 2 137 31.03.2020 21:03
MichelA15
Schrauberfragen & Antworten Hydraulik - zus. Abzweig einbauen 0 97 31.03.2020 15:36
MatzeUN_B18
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder H7 Einachs-Anhängewagen Reparatur Trommelbremse 1 88 31.03.2020 11:41
ToWa71711
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Verkaufe Holder M7 Combimäher 1 57 31.03.2020 11:37
NKremers
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche: 18" Räder für C550, 5loch Felgen 2 113 30.03.2020 21:01
Zocker6607
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Lenkzylinder A45 gesucht! 0 56 30.03.2020 18:44
eddeholder79
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Suche Vorderachsdifferential für Holder A15 16 18 0 63 29.03.2020 22:43
Ulludag13
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Einspritzmenge D500W 7 233 27.03.2020 11:20
SachsD500W
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Anlagering Reversierstarter E6 2 151 25.03.2020 21:30
Hermedeicher
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder e12 geräteträger 1 151 25.03.2020 21:13
Marvinml
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Biete Holder E5 inkl. Hänger, Fräse und Pflug 0 139 25.03.2020 10:46
HolderHorni
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2019 - MyHolder geht durch dick und dünn!