empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)





Hydraulik ändern C60
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
29.09.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 6
Offline
Hallo ich habe einen C60 Turbo mit Frondlader und hätte daher gerne mehr hydraulische leistung, geschwindigkeiten . Habe auch schon die 16cm Pumpe verbaut.
Meine Frage wäre :
Hat schon einmal jemand die Hydraulik auf zwei Pumpen (Arbeitshydraulik - Lenkung) geändert, also Lenkpumpe seperat setzen , dadurch ja mehr Liter auf der Arbeitshydraulik
Oder hat es jemand schon einmal mit einer 19cm oder 21cm Pumpe probiert

An die Schlaumeier schon mal vor ab , ja ich weiss das ich dann ein anderes Ventil mit mehr Liter leistung brauche

Geschrieben am: 13.01.2022 19:40
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Hydraulik ändern C60
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
04.07.2012
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 13
Offline
Hallo,
das Problem nach Ihrer Beschreibung liegt in der Verfahrgeschwindigkeit der
Hydraulikzylinder.
Eine Erhöhung des Volumenstromes ist eine Möglichkeit dieses zu erreichen.
Aber die Schlaumeier haben recht. Eine Erhöhung des Volumenstromes bedarf größerer
Querschnitte. Aber nicht nur das Steuerventil wird zum Engpass, sondern auch die
Leitungen. Das Hydrauliköl, mag nämlich keine hohen Strömungsgeschwindigkeiten.
Wenn die Förderleistung der Pumpe erhöht wird, muss vor allem der Durchmesser der
Saugleitung angepasst werden, sonst kann es zu Kavitation kommen. Hier bilden sich
Luftblasen beim Ansaugen durch die Pumpe, die dann in der Pumpe zusammenfallen –
Hydrauliköl enthält immer gelöste Luft. Hierbei entstehen kleine Implusionen, die Material
aus der Pumpe herausreißen und die Pumpe nach und nach zerstören.
Ölgeschwindigkeit im Ansaugbereich 1 – 2 m/s. Die Ölgeschwindigkeit im Druckbereich
sollte bei 5 – 7 m/s liegen und im Rücklaufbereich zwischen 2 und 4 m/s. Ist die
Ölgeschwindigkeit höher, produziert die Hydraulikanlage nur zusätzlich Wärme – wir
bauen uns eine Heizung.
Auch der Rücklauffilter muss mit dem zusätzlichen Ölstrom fertig werden und der
Hydraulikbehälter muss genug Ölvorrat haben, damit das umgepumpte Öl nicht zu warm
wird – 60°- 80°C. Wenn das Öl wärmer wird, muss ein Ölkühler her.
Eine weitere Möglichkeit die Hubgeschwindigkeit zu erhöhen ist die Erweiterung der
Anschlussquerschnitte der Hydraulikzylinder. Oftmals sind die Zylinder konstruktiv
gedrosselt.
Das heißt, die Zugagsbohrung in der Zylinderwand ist kleiner, als der Innendurchmesser
des Zuleitungsrohres.
Wahrscheinlich sind die Zylinder mit einem 3/8“ Anschlussgewinde und 12 mm Leitungen
ausgestattet. Die Verschraubungen und das Rohr haben dann 9 mm Innenduchmesser.
Wenn im Zylinderrohr aber nur eine 5 mm, oder noch kleinere Bohrung vorhanden ist, wird
der Ölstrom gedrosselt.
Dieses ist gewollt, damit der Zylinder unter Last nicht zu schnell absinkt. Aber auch das
Ausfahren der Zylinder wird gedrosselt und somit verlangsamt.
Hier kann man schon mit Aufbohren auf 9 mm viel erreichen. Es muss dann aber ein
Drosselrückschlagventil eingebaut werden, dass den Ölstrom beim Heben voll durchlässt,
aber beim Senken eben drosselt, damit die Last nicht nach unten rauscht.
Außerdem muss der Zylinder zerlegt werden – Späne im Öl kommt nicht so gut. Auch
Entgraten von innen, nach dem Aufbohren ist nötig.
Die nächste Alternative ist das abändern des Anschlussgewindes auf 1/2“.
Hier können dann Leitungen mit 15 mm oder 18 mm angeschlossen werden. 15 mm
außen = 12 mm innen – 18 mm außen = 14 mm innen.
Für diese Aktion gibt es Anschweißbuchsen mit Innengewinde. Die Zylinder zerlegen, die
alten Gewindebuchsen abtrennen, auch hier die Zylinderwand - 12 – 14mm aufbohren –
neue Buchsen anschweißen – entgraten.
Dann neue Zuleitungsrohre verlegen – größere Verschraubungen und
Drosselrückschlagventil nicht vergessen.
In Verbindung mit einer größeren Pumpe oder auch schon mit der 16 ccm Pumpe, bringt
dass mehr Geschwindigkeit, als eine noch größere Pumpe mit dem kleinen
Rohrquerschnitt.
Die nötigen Rohrquerschnitte vor allem für den Ansaugbereich, ermittelt man mit einem
Nomogramm – Anhang.
Weiterhin ist die Leistung der Hydraulikanlage aber auch durch den Antriebsmotor
begrenzt.
Meistens wird die Hydraulikpumpe am Nebenabtrieb angeflanscht. Hier steht aber nur eine
Teilleistung des Motors an, und auch die Drehzahl des Nebenabtriebs, kann von der
Motordrehzahl abweichen – oft niedriger.
Hier kann man natürlich nicht mehr Antriebsleistung abnehmen, als der Motorhersteller
vorgibt.
Also ist die Förderleistung begrenzt. - Berechnungsformeln im Anhang.

Datei anhängen:


pdf Hydraulik01.pdf Größe: 771.29 KB; Hits: 25

Geschrieben am: 05.02.2022 12:52
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Hydraulik ändern C60
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
29.09.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 6
Offline
ICH bedanke mich für ihre Antwort.
Werde es berechnen und es dementsprechend umbauen, Anpassen.
Wenn ich es fertig habe werde ich es ins Forum setzen .
Aber durch viel Arbeit und sehr wenig Zeit wird es noch dauern hoffe aber ich schaffe es dieses Jahr noch 😩

ABER VIELEN DANK FÜR DIE ANTWORT

Geschrieben am: 05.02.2022 18:56
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] A55 Glühanlage nachrüsten 0 23 Gstrn 19:12
GoneVision_A55
Holder Story (Geschichten rund um Holder) Gerade nochmal gut gegangen 2 188 20.05.2022 11:29
HolderCW
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Suche Sicherungsfederstecker Holder B 12 Anhängekupplung 0 77 17.05.2022 21:34
SachsSchraub
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Verkaufe Holder M7 Sichelmäher 0 89 16.05.2022 21:07
Lausebengel0815
Schrauberfragen & Antworten BREMSLICHTSCHALTER A 45 0 131 16.05.2022 10:33
martin150193
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Suche Kehrbesen für H7 0 110 14.05.2022 20:21
Lausebengel0815
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche Scheinwerfer B18 1 187 12.05.2022 17:17
JMH_HolderB10
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder M 7 Getriebeöl verschwindet 1 174 11.05.2022 22:57
holderdipolder
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder B10 Getriebe ölt 1 238 08.05.2022 21:07
SimmyBergner22
Schrauberfragen & Antworten Holder M3 - Messer klinkt nicht 0 117 08.05.2022 20:38
Marius-M3-711
Mitglieder stellen sich vor M3 Neuling mit ein paar Problemchen 0 139 07.05.2022 20:53
Marius-M3-711
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche C20 Frontzapfelle 0 103 06.05.2022 14:26
1234567891011
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder A50 Schwachstellen 21 1480 06.05.2022 03:23
AmWasserwerk33
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder Frontmähwerk Typ 1365 vom H7 0 133 04.05.2022 20:14
Bastian
Schrauberfragen & Antworten A 45 0 192 04.05.2022 10:49
peter73
Schrauberfragen & Antworten [geloest] Reparatur Ölsieb Sachs 600 Diesel (no. 29) 0 155 01.05.2022 11:55
HolderA12A13LA
Schrauberfragen & Antworten [geloest] Holder A50 Heckkraftheber 8 633 01.05.2022 10:37
AmWasserwerk33
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] E9D Zapzwelle lässt sich nicht mehr schalten 3 330 30.04.2022 20:12
Quadri1985E9D
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] unbekannte Riemenscheibe 0 169 25.04.2022 18:43
SKB12
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Öl aus dem Auspuff/Tragbild Motor 1 371 25.04.2022 18:22
ChreasherPA
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2021 - MyHolder geht durch dick und dünn!