empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)





A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
13.12.2023 19:20
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Grüss euch,

Mein a50 hat derzeit nur den hydraulischen dreipunktheber, sonst aber keine hydraulikanschlüsse.
Ich möchte nicht unter dem lenkrad erweitern (wie vom werk vorgesehen) da mir die hebel da nicht passen.
Ich würde das steuergrät gerne neben den sitz montieren und muss es da aber von irgendwo anspeisen. Wo zweige ich am besten den pumpendruck ab?

Bitte um eure hinweise.

Danke aus der Steiermark

Michael

Geschrieben am: 05.05.2024 06:42
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 374
Offline
Wenn du am Steuerblock nichts ändern, bzw. zusätzliche Steuerventile da anbauen möchtest, dann sehe ich nur zwei Möglichkeiten:

1. Du baust in der Druckleitung, hinter der Ölpumpe und dem Ölfilter, einen Mengenteiler ein, der einen Teil des Ölstroms zu deinem neuen Steuerventil leitet. Dabei müsstest du das so einstellen, dass immer noch genug Öl für die Lenkung den Steuerblock erreicht.
2. Du baust einen Kugelhahn und ein T-Stück, bzw. Einen Mehrwegehahn in die Ölleitung des Dreipunkthebers ein und zweigst von da zu dem zusätzlichen Steuerventil ab. Hätte den Nachteil, dass du immer nur entweder den Heber oder die zusätzliche Hydraulik benutzen kannst. Hätte den Vorteil, dass du keinen Mengenteiler brauchst und dass die Heckhydraulik( bei geschlossenem Kugelhahn) nicht mehr absinken kann.

Je nachdem, was du da genau anschließen willst, benötigst du natürlich noch einen drucklosen Rücklauf zum Hydrauliktank.

Geschrieben am: 05.05.2024 11:29
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 806
Offline
In meinen Augen ist es am Einfachsten aus der Endplatte 1430 des Hydraulikblockes einfach die Druck-und Rücklaufleitung hinausführen und per Leitung zum Ventilblock an Deinem Einabuort Deiner Wahl zu führen.

Der Mengenteiler sitzt ja eh schon am Beginn des Blockes. Und damit ist man save, was Lenkung angeht. von dem Augehend kommt dann das Ventil für die Henkhydraulik. Jedes weitere wird in Reihe davor gebaut geschaltet. Vor und Rücklauf jeweils mit O-ringen 1420 abgedichtet.

Bringt man nun in der Endplatte bzw. einer neuen, dickeren Bohrungen und Gewinde für die Hydraulikanschlüsse (Durchführungen) an kann man die Steuerventile beliebig auswählen, erweitern und postionieren.

Das ist die einfachste, unkomplizierteste und sicherste Lösung ohne Kugelhähnen/Mehrweghähnen zum Umschalten etc... . Und man kann alles Parallel betätigen ohne irgendwelche Voreinstellung berücksichtigen zu müssen. (Die starre Vorwahl was gerade geht und was nicht, mit den Mehrweghähnen kann sich schnell zum Boomerang entwicklen, gerade in Sitatinen die so nicht vorgesehen). Und der Rücklauf ist auch da...

Der erste Mengenteiler/Prioritätsventil nach der Pumpe muss direkt die Lenkung mit Prio 1 der erforderlichem Ölmenge versorgen, so ist es vorgeschrieben. Erst danach kann man einen zweiten Mengenteiler einabuen. Lenkung immer zuerst. Ansonsten keine Zulassung.

P.S.: Zusätzlicher Vorteil mit der modifizierten Endplatte ist auch, daß man ggf. auch das Heckkraftheberventil unter dem Lenkrad "entfallen"/umwidmen und frei postionieren kann..

Geschrieben am: 06.05.2024 23:01
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
13.12.2023 19:20
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Ich danke euch sehr für diese Hinweise!
Mir gefällt die Lösung mit der Endplatte - werde ich versuchen!

Herzliche Grüße aus der Steiermark!
Michael

Geschrieben am: 08.05.2024 08:06
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
13.12.2023 19:20
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Noch eine Frage: wozu brauche ich die Endplatte? kann ich die nicht einfach weglassen und direkt an das 1429 anschließen?

Geschrieben am: 08.05.2024 08:11
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 374
Offline
Ohne Endplatte müsstest du ja die Anschlüsse irgendwie direkt am Ventil anbringen. Dazu müsstest du da ein Gewindestück anschweißen oder die vorhandene Ölbohrung aufbohren und ein Gewinde einschneiden.
Ich weiß nicht, ob da genug Material am Ventil vorhanden ist, um so etwas hinzubekommen, ohne das Ventil zu beschädigen. Da ist es schon sinnvoller, einfach die Endplatte zu modifizieren, vermute ich.

Abgesehen davon müsste man natürlich noch wissen, welcher Ölkanal am Ventil wofür ist. Es gibt da ja drei Bohrungen.. zwei große und eine kleine. Müsste man erstmal ermitteln, welche P und welche T ist und wofür die dritte Bohrung da ist (Lecköl?).
Vielleicht kann biggi da noch was zu sagen. Ich wäre da spontan überfragt.

Geschrieben am: 08.05.2024 09:50
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
13.12.2023 19:20
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Ok versteht ich!
Ich hab gesehen, dass die Eingangsplatte (1418) unten auch noch zwei Anschlüsse hat. Kann man die irgendwie nutzen?

Geschrieben am: 08.05.2024 10:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 374
Offline
Unten an 1418 ist bei mir eine Rücklaufleitung zum Tank angeschlossen. Da 1418 ja auch den Mengenteiler enthält und das DBV erst danach kommt, denke ich nicht, dass du da was anschließen kannst.
Was genau möchtest du denn eigentlich an das zusätzliche Steuerventil anschließen?

Geschrieben am: 08.05.2024 20:56
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
13.12.2023 19:20
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Ich hab mir einen Steuerblock mit drei Ventilen besorgt, dan ich neben dem Sitz montiere. Mit dem würde ich gerne einen hydraulischen Oberlenker ansteuern sowie auch die Hebevorrichtung meines Scheibenmähwerks.
Idealerweise kann ich den dritten Steuerkreis nutzen um dann auch den Kraftheber am Heck anzusteuern, dann wäre der lästige Hebel unter dem Lenkrad auch weg.

Geschrieben am: 10.05.2024 07:29
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Kann einfach nicht wegbleiben
Registriert seit:
05.07.2010
Aus: Eifel
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 94
Offline
Hallo. Wenn du erweitern willst geht das nur über ein weiters Steuergerät. Oder mit Risiko an der 1430.
Grüße aus der Eifel

Geschrieben am: 17.05.2024 16:48
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 806
Offline
Hallo eifeljeti,

die Aussage ist völlig falsch.

Wo soll da ein Risiko bestehen? Die abschlussplatte 1430 muss nur fachgerecht modifiziert (nur für die Anbindung der Hydraulikleitungen) werden oder neu angefertigt werden. Ansonsten.. Die Platte hat sonst nichts zu halten. Das man Schlauch etc. fachgerecht verlegt und ggf. flanschnah sicherheitshalber noch mal fixiert versteht sich von alleine.

Man geht kein Risiko bei der modifizierten Abschlussflanschlösung 1430 ein, denn die ist nur ein Adapter, die den zwang zum Einsatz von den "Originalventilen" aufhebt und die Verwendung jedes am Markt befindilichen Ventil bei völlig freier Postionswahl des / der Ventile ermöglicht

Man kann den modifizierten Abschlussflansch 1430 sogar direkt an den Mengenteiler/Prioventil 1418 schrauben.

Ich persönlich würde mir eine neue Platte aus dickerem Material anfertigern, einfach wegen dem Gewinde für die Hydraulikanschlüsse, weil sich Plattestärke, Mindesteinschraubtiefe (1,2 x Gewindedurchmesser)+ Sacklochauslauf, Einstich für den O-ring schon etas in die Quere kommen. Da wäre ich save.

Man kann natürlich auch den O-Ring Eintsich im Durchmesser Vergrößern, und so die Situation etwas enspannen, jedoch läuft man dann gefahr bei durchgehenden Gewinde, daß wenn jemand eine zu lange Verschraubung nimmt, das dann als Abzieher wirkt.. .


Ich bin da eher für die konservative Lösung.
- Dicke Platte
- Duchgangsloch für die Flüssigkeit
- "Sackloch" für das/ Anschlussgewinde auf der einen Seite
- O-Ring Einstichauf der anderen Seite (falls überhaupt in der Endplatte..
- Dazwischen noch etwas "Fleisch".
- O-Ringseitige Fläche schön feinplanen
- Mindestens die Dichtfläche für die Verschraubung ebenfalls

Und Ruhe ist.

Man hat doch Platz ohne Ende. Und es geht schneller als "schweißen" und die Anschließende Nacharbeit, weil Platte sich verzogen, abgezogen werden muss, Schweißnaht nicht dicht.. Und dann pass doch etwas nicht.
Und rein formal braucht man einen zertifizierten Schweißer, wenn denn das ganze in dem Bereich überhaupt zulässig ist.

Hallo Laufente,

warum drei O-Ringe/Bohrungen/interne Leitung (mein Stand).
- 1x Bohrung/Kanal für Druckweiterleitung
- 1x Bohrung/für Rücklauf Tank
Damit ist erst einmal der normale Kreislauf sichergestellt.
- 1x Bohrung/ für gesteuerten Rücklauf Tank (Schaltstellung B), also wenn in - einer Schaltstellung eine direkte bzw. direkte Verbindung zum Tank erfordert. also z.B. bei Einfach wirkenden Ventilen zur ansteuerung einfach wirkender Hydraulikzylinger bzw. Schwimmstellung.. Du kannst quasi relativ preiswet Einheitsgrundgehäuse nutzen und alles kontrolliert über den Schieber ansteueren. Hast immer den Normalen Kreislauf-

Bei den externen Ventilblöcken wird das über die Gehaüsevarianten und Bohrungen intern geregelt (Gehäuse Variante A bzw. Variante B).

Bei dem Hintereinanderschrauben von einfach und doppelwirkenden Einzel Ventilblöcken in beliebiger Reihenfolge stellt man die drei Leitungen einfach konstant zur Verfügung, kann also Einheitsgehäuse verwenden, und modifiziert nur Ventilintern (Stuerschieber..). Das ganze ist zudem bei der Montage narrensicher. Du schleppst also den dritten kanal kontinuierlich mit und nutz ihn je nach Ventil . Bei den externen Ventilblöcken wird da intern im Gussblock ua. ein Kurzschluss gebohrt.
Damit hast Du immer die Kontrolle und gleichzeitig zwei Rücklaufleitungen, eine für die Zirkulation und eine angestuert, zum Tank und damit weniger Rücklaufdruck (drucklos" ) im Ventilblock, mit/bei den kleinen Querschnitten.

Geschrieben am: 21.05.2024 10:33
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
10.11.2014
Aus: NRW
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 374
Offline
Ok. Interessant. Bleibt die Frage, warum dann eine der Bohrungen deutlich kleiner ist, als die anderen beiden bzw. welcher Kanal P und welcher die beiden Rücklauf-Leitungen sind.

Geschrieben am: 29.05.2024 17:37
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen?
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 806
Offline
Hallo Laufente.

Welcher Kanal was ist kann ich Dir nicht final sagen. Ich habe das Problem nicht, weil der Vorbesitzer alles an Ventilen .. installiert hat was geht, und ich das ganze noch nicht zerlegt hatte.

Aber das bekommt man ja schnell raus, auch/gerade bei stehenden Motor( aus dem Rücklauf muss es herausfließen, weil direkt an Tank angeschlossen. , aus P sollte nichts herauskommen, weil Zahnradpumpe und Mengenteiler sperrt)

Meine Vermutung: die kleine dient eher für die Abfuhr von Leckageöl/Durcklosmachung des Raumes hinter den Schiebern .
Der Rest wäre raten mit 50/50 Chance. Gibt ja der Mengenteilteilerblock vorne vor.


Geschrieben am: 07.06.2024 12:47
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten A50 hydr. Oberlenker - welchen nehmen? 0 6 Hut 12:29
Paul_Brandenbg
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Dodge Durango 0 85 10.06.2024 07:17
goostakekk12314
Suche Anleitungen / Literatur / Bilder / Zeichnungen [ungeloest] Unbedenklichkeitsbescheinigung 7,5 x 16 für Holder AM2 2 127 09.06.2024 19:37
maltesholder
Suche Anleitungen / Literatur / Bilder / Zeichnungen Unbedenklichkeitsbescheinigung 7,5 x 16 für Holder AM2 2 147 09.06.2024 19:36
maltesholder
Schrauberfragen & Antworten [geloest] Holder A50 18 Zoll Räder 2 257 07.06.2024 21:36
Holder_THT
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Kupplung beim B16 5 351 05.06.2024 13:29
Klaus15
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Welche Scheinwerfer sind das an meinem B10 B 0 138 04.06.2024 21:52
DorfkindaufmHol
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder M300 1 178 04.06.2024 16:08
e-steff1966
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Tausche 24 " Felgen mit Rasenbereifung gegen 20" Reifen mit AS Profil 0 113 30.05.2024 12:44
Esaya
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder A45 - Frage zu Motortausch VD3 - 36 gegen 42 PS 2 378 20.05.2024 18:05
Vogtlaender2024
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche Rillenkugellager 25x72x17 für Holder A12 3 420 16.05.2024 08:31
James-A12
Schrauberfragen & Antworten zerstörtes Ölabtropfblech im hinteren Getriebegehäuse - Suche nach Foto vom unbeschädigten Teil 3 492 15.05.2024 17:15
James-A12
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Spurverbreiterung AM 2 0 163 15.05.2024 07:50
superdirk75
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder M7 Reparaturhilfe gesucht - PLZ 41539 0 176 13.05.2024 08:21
HolderM7-Newbie
Suche Anleitungen / Literatur / Bilder / Zeichnungen Holder B12 1959 - 0 175 12.05.2024 10:36
dakkerd.holder
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder P60 Antribswelle vorne klappert 3 378 11.05.2024 21:24
HolderP60-Guido
Tauschbörse für alles mögliche [Anfrage] Suche Sachs D500W Dieselpumpe 0 168 07.05.2024 11:32
HolderED2Diesel
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Kupplungswelle B12 0 134 06.05.2024 10:24
HolderB12Flip
Suche Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [erledigt] Suche Holder a55 0 180 05.05.2024 10:27
Esaya
Schrauberfragen & Antworten [geloest] A50 - hydraulik erweitern. Wo anschliessen? 12 1097 05.05.2024 06:42
MichlvonAustria
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2021 - MyHolder geht durch dick und dünn!