empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)





Dieselleitung A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
12.11.2011
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Hallo,

hätte da mal ein Problem. Vielleicht gibt es hier jemanden, welcher schon einmal vor dem gleichen Problem stand.
Bei meinem A12 gab es Ende letzten Jahres einen Motorschaden, sprich gebrochene Kolbenringe und somit auch beschädigter Kolben. Glücklicherweise hatte der Zylinder nichts abbekommen.
Nach langer Suche haben wir dann einen Ersatzteillieferanten gefunden, bei dem wir einen nagelneuen Kolben inkl. Kolbenringe und Pleuelhülse beziehen konnten.
Dementsprechend wieder alles zusammengebaut inkl. neuer Dichtungen.
Nun haben wir "nur" noch das Problem, das er nicht laufen will, dh. er springt kurz an und geht direkt wieder aus. Bezüglich evtl. noch Luft in der Leitung habe ich den Motor mittels extra angefertigter Spezialkurbel für die Bohrmaschine und ohne Zündung lange durchdrehen lassen. Dafür habe ich extra oben am Zylinder die Gewindestange (für das Einsetzten von Zündhölzchen) herausgedreht, damit er keine Kompression aufbaut und somit leichter zu drehen geht. Aber auch nach längerem Durchdrehen will er nicht anspringen.

Woran könnte es liegen? Dauert es wirklich so lange, bis der Diesel bis oben "blasenfrei" hin kommt?
Diesbezüglich hätte ich auch noch eine weitere Frage. Da gibt es doch seitlich am Kurbelgehäuse (Nähe Anlasser) einen Knopf (Choke???), welchen wir immer dann ziehen, wenn der Motor noch kalt ist. Dieser bleibt ja erst draussen, wenn der Gashahn mehr oder weniger auf Anschlag steht.
Habe es tatsächlich nie beobachtet, wann der Knopf wieder reinging, wenn der Motor ansprang.
Momentan jedenfalls geht der Kopf nicht rein und manuell wieder reindrücken geht sowieso nicht.
Könnte es evtl. auch daran liegen? Aber eigentlich haben wir beim Zusamenbau in dem Bereich nichts getan. Wir haten zwar das Lüfter- Lichtmaschinengehäuse runter (haben auch gleich die Lichtmaschine auf Stand gebracht), aber das wird ja "nur" mit 4 Schrauben am Kurbelgehäuse festgeschraubt.

Also momentan sind wir ratlos und für jeden Hinweis dankbar.

LG lukas304

Geschrieben am: 20.03.2019 20:32
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Moderator
Registriert seit:
01.02.2008
Aus: 66706 Besch
Gruppe:
Autoren
Beiträge: 1477
Offline
Hallo Lukas,

hast du überhaupt entlüftet? Von selbst entlüftet sich das System nicht/kaum.
Wenn du langsam über OT drehst, solltest du ein Schnarren hören, dann spritzt die ESD ein. Oder baust diese aus und drehst die um, so dass sie nach oben spritzt.

Der Choke ist der Rauchgasbegrenzer, bzw. Startkopf. Er stellt die Fördermenge auf max und den Zündzeitpunkt auf spät. Er springt automatisch rein, wenn der Motor eine bestimmte Drehzahl erreicht hat.
Kompression vorhanden?

Gruß,
Bastian

Geschrieben am: 20.03.2019 20:45
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
22.06.2018
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 40
Offline
du must die oberste schraube von der diselleitung locker machen, un dann versuchen zu starten, kann 1-2 Minuten dauern, dann sollte er kommen !


der knopf ist der "starter " oder Überladung, die musst du ziehen wenn es kalt ist, jedoch sollte er allein wieder rein gehen und gleich wenn du ihn los lässt !

Geschrieben am: 20.03.2019 21:03
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
12.11.2011
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Hallo un danke für die Infos.

Zur Kompression folgendes. Es ist ein neuer Kolben verbaut worden inkl. Kolbenringe, wie schon erwähnt. Wenn der Gewindestab für die Zündhölzchen rausdrehe und den Motor drehe, wie unter gutem Druck die Luft entweicht, wie das Schlagen bei einer Dampflok.
Auch mein Automechaniker meines Vertrauens sprach von
"top" Kompression.
Zum Punkt 1-2 min. starten fogendes Problem, der Anlasser dreht schon nach kurzer Zeit durch, deshalb hatte ich mir ja auch eine Kurbeladaption gebaut, damit ich den Motor mit der Bohrmaschine drehen kann.

Werd es am WE noch einmal probieren.

Gruß

Geschrieben am: 21.03.2019 22:08
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
12.11.2011
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Anbei noch ein Bild von meinem Kurbelersatz. Funtioniert einwandfrei.

Gruß

Datei anhängen:



jpg  IMG-20190305-WA0003.jpg (153.99 KB)
4844_5c93fdbf6de43.jpg 1600X900 px

Geschrieben am: 21.03.2019 22:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
27.01.2013
Aus: 53547 hümmerich
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 504
Offline
Hallo Lukas
Ich habe bei meinem A12 zuerst die Pumpe gut entlüftet und dann mir einer Spritze Diesel von oben in die Steigleitung gefüllt. Es dauert nämlich ewig lange bis der Diesel an der Düse ankommt,und dann muss ja auch noch der Druck aufgebaut werden.
Bei mir hat das so ziemlich reibungslos funktioniert.
Glg Achim

Geschrieben am: 22.03.2019 06:42
_________________
lg.achim u.gabi

A12 Bj. 1963
B12 Bj. 1960
Holder Mars
M7
Verstellbare Fräse 383/3
Seitenmähwerk 367/1


Holder. Einfach g... !!
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Moderator
Registriert seit:
01.02.2008
Aus: 66706 Besch
Gruppe:
Autoren
Beiträge: 1477
Offline
Diese Pumpe soll manchmal schwer zu entlüften sein aber nicht unmöglich.
man sollte zuallererst den Dieselfilter entlüften, vor allem, wenn der Einsatz neu ist. Dann an der Pumpe, bzw. immer im Wechsel. Wenn keine Blasen mehr kommen, sollte man erst anfangen den Motor zu drehen. Dabei den Startknopf ziehen, um die fördermenge auf max. zu stellen. Die Druckeitung sollte am besten schon an der ESD lose angeschraubt sein, damit diese unten schon fest gezogen werden kann. Es wird einiges an Luftblasen rauskommen, wenn keine mehr da sind, langsam zudrehen, irgendwann fängt die Düse an zu schnarren.
Es ist im Grunde simpel, man muss nur einiges an Diesel rauslassen und Zeit für aufwenden.

Ach ja, auf große Sauberkeit achten. Kommt was in die Pumpe/Düse, wirds teuer.

Gruß,
Bastian

Geschrieben am: 22.03.2019 20:35
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Dieselleitung A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
12.11.2011
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 10
Offline
Hallo,

wollte mal den aktuellen Stand durchgeben.
ESD komplett zerlegt und gereinigt. ESD wieder anmontiert, mit der Düse nach oben. Einwandfreies Sprühbild. Wieder alles zusammengesetzt und siehe da, der Bock läuft wieder.

Jetzt gibt es nur noch ein Problem, Der Anlasser schafft es nicht mehr, den Motor zu starten.
Springt momentan nur mit Einsatz von Zündhölzchen an.

Werd' mir jetzt als nächstes den Anlasser vornehmen.

Hat diesbezüglich schon jemand Erfahrung gemacht?

Gruß
lukas304

Geschrieben am: 23.03.2019 21:46
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten A 60 Grauton 0 12 Hut 17:34
Esaya
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Suche Spannschloss für Holder AG35 0 17 Hut 15:46
Bergholder
Schrauberfragen & Antworten Einstellwerte Getriebe B18 0 62 22.04.2019 20:16
Andreas67
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [erledigt] Radnabe / Bremstrommel hinten B12 2 78 20.04.2019 10:12
Juergen2002
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Unterbrecher EF(Fichtel und Sachs 360) 2 68 18.04.2019 22:44
einachsfan
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör für Federsitz A30, A45,? nagelneue Lagerbolzen+ Zugfeder 0 63 18.04.2019 19:07
cazblumen5
Videos von Holderschleppern Alles zum Holder B12 ... 2 132 18.04.2019 15:00
Kuno52
Tauschbörse für alles mögliche [Anfrage] Balkenmähwerk für ED10 0 63 16.04.2019 19:38
Blacksmith87
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder A 65 0 150 16.04.2019 07:21
stumptner
Schrauberfragen & Antworten Läuft 1 177 15.04.2019 06:12
Deutz
Suche Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Suche E11 oder E12 0 62 14.04.2019 20:24
Wi-Grunbach
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [verkauft] Fräse 3083 zu verkaufen 2 168 14.04.2019 18:27
Tom0_13
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [verkauft] E12 zu verkaufen 0 97 14.04.2019 18:15
Tom0_13
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [verkauft] Ed2 zu verkaufen 0 90 14.04.2019 17:28
Tom0_13
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Motor IM 350 0 76 14.04.2019 16:20
Matthiasmenn
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Kühlerdeckel 48mm 0 63 12.04.2019 18:30
Mestophesral
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder e8d 1 107 11.04.2019 16:40
Anchises##
Schrauberfragen & Antworten Zylinderkopfschrauben Holder VD3 Motor vom A45 2 219 11.04.2019 12:14
HolderA8
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [erledigt] Gesucht Getriebegehäuse hinten ggf. Teile AG3 AM2 A45 A30 0 98 10.04.2019 17:21
DavidE
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [erledigt] Reparatur Zwischenwelle / Kupplungsstück 2 144 10.04.2019 09:18
DavidE
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2017 - MyHolder geht durch dick und dünn!