empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



« 1 2 (3)


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Das müsste ja dann schon Fließfett sein. Aber dafür ist das Getriebe nicht konstruiert. Wenn im Sommer bei 30Grad im Schatten nach 2Stunden Feldarbeit das dünn gewordene Öl irgendwo rauskommt dann ist das verkraftest, daher gehört da abgestellt

Geschrieben am: 15.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
24.02.2013
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 895
Offline
@Rassi,
Mit Dirko rot habe ich gute Erfahrungen bei Landy-Getrieben gemacht.
Da sagt man nicht umsonst, wenn es nicht mehr tropft, ist nichts mehr drin....

@Berty
Die 10 Liter Getriebeöl werden wohl nicht so ein Schleudertrauma kriegen, dass sie sich nicht mehr ins Freie trauen

Geschrieben am: 15.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
08.06.2015
Aus: Karlsruhe
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 429
Offline
Bei meiner fräse am E6 ist 140er drin und es tropft nicht. Mit 89er Tropft es

Geschrieben am: 15.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
26.01.2014
Aus: 57250 Netphen
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 273
Offline
Mojn, also wenn in der Werkstatt, ohne das der Holder bis dato in Betrieb war, schön Öl in größerer Menge austritt, brauchen wir uns nicht über das Spiel mit dickerem Öl zu unterhalten. Das wird nicht besser und ist in meinen Augen auch zu sehr undicht. Gruß Marcel

Geschrieben am: 15.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Hab versucht mit Zahnseide das Problem irgendwie zu erkunden. Das Gehäuse scheint genau unten Abweichungen in der Dichtfläche zu haben. Obwohl ich alle Dichtflächen mit div. Werkzeugen versucht habe zu planen und evtl. entstandenen Grad zu entfernen.

Hab mich entschlossen die Kreuzgelenke zu lösen um die Gehäuse etwas weiter auseinander zu bekommen. Lenkung ist schon runter.

Geschrieben am: 15.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Erstmal was positives:
-Keilriemen ist montiert nachdem ein Kühlwasserschlauch wieder ausgebaut wurde (leider verpennt)
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


-Gaszug ist dran, Feder fehlt noch
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 17.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Aber wieder zurück zum undichten Getriebe. Es lief immer noch obwohl nur Restöl vorhanden und mit Dichtpaste ordentlich rumgeschmiert wurde
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Der Plan ist die Kreuzgelenke auf den Wellen zum hinteren Getriebe zu lösen und somit den Spalt zu vergrößern. Dann entfetten, Dichtpaste rein und wieder zusammenbauen.

Lenkhebel abgezogen, Kupplungzug und hinteren Kabelbaum ausgebaut, Gaszug ausgehängt und Lenkgetriebe demontiert
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann den Splint und die Mutter am Gabelkopf ab bzw. gelöst und mit leichter Gewalt versucht den oberen Gabelkopf zu lösen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Natürlich ohne Erfolg

Geschrieben am: 17.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Also etwas überlegt und einen kleinen hydraulischen Stempel konstruiert. gibts für viel Geld auch so ähnlich zu kaufen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Im Lager geschaut was verfügbar ist und losgebaut.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Am Ende kam es doch anders, denn das Gewinde der Schraube ließ das ganze Fett (Fett als Medium in der Presse) wieder raus.


Also nochmal umgebaut auf Schmiernippel um mit Hilfe einer Fettpresse Druck zu machen, so ähnlich werden Ketten vom Minibagger auch gespannt. Leider ist die Fettpresse verschlissen, also erstmal einen neuen Kolben drehen...
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 17.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
Super Idee deine Presse. Noch als kleinen Tipp wenn du Druck drauf Hast mach die Gelenkgabel
Mit einem kleinen hartlöt Gerät warm das hat bei mir mit den Konus der Lenkstange super geklappt trotz ausdrücker wollte es nicht war kurz vor der totalen Zerstörung
Heiß gemacht ging ohne weitern auf Wand.

Willst du eigentlich den Simmerring auch raus Nehmen weil dann kommst du an den seggering 1406 dann bekommst du aufalle Fälle genug Platz um dein Problem in den Griff zu Bekommen

Viel Erfolg
LG
Sonic

Geschrieben am: 17.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
07.02.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 553
Offline
hallo rassi,

super bericht und arbeit bisher, hut ab.
was zum abziehen der kreuzgelenke auch noch hilft ist eine schraube zu nehmen inkl. mutter.
diese mittig im gabelstück mit dem schraubenkopf auf dem konus ansetzen und mutter "losschrauben" richtung gelenk. somit bekommst du druck auf die gelenkwelle und diese sollte vom konus springen. bei bedarf eine "hülsenmutter" bauen, dann hast du mehr gewindegänge zum drehen. sollte bei deinem werkzeugbestand und schrauberfähigkeiten ja das kleinste problem sein.


ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt, sonst bitte noch mal melden.


grüße
johannes

Geschrieben am: 17.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Ja, ging beim Zerlegen ja auch so
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Hoffe ja das es etwas einfacher geht.

@Sonic - Vielen Dank für den Hinweis mit dem Sicherungsring. Der Dichtring der oberen Welle werde ich auf jeden Fall rausmachen um den Sicherungsring zu entfernen. Hat ja sonst wenig Sinn....

Geschrieben am: 17.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Habe der kleinen Abdrücker nochmal überarbeitet und unter die Schraube eine Dichtmanschette eingebaut, also die Mutter abgeschnitten, Manschette eingelegt, Mutter angeschweißt in kleinen Schritten mit abkühlung zwischendurch.
Dann gings super, zumindest an der oberen Gelenkwelle. Unten bin ich erst nach dem Trennen des Knickgelenkes rangekommen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann den Dichtring und den Sicherungsring an der oben Gelenkwelle ausgebaut.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Geschrieben am: 26.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Dann die Getriebeblöcke etwas auseinander gequält um in den Spalt Dichtmasse zu drücken.
Hier der Spalt nachdem die Dichtmasse vom ersten Versuch entfernt wurde
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann alles wieder zusammengezogen und verschraubt. Trocknen lassen und am am nächsten Tag festzustellen das es noch immer tropft (habe wieder das Öl voll aufgefüllt)
Hier nur die kleckernde Dichtpaste
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Also jetzt alles richtig demontieren, dafür einen Abdrücker gebaut. Die Inspiration kommt aus dem Internet
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Nach der Demontage die Begutachtung der Dichtung und Dichtflächen. Die dichtung hat durch die Versuche mit der Zahnseide und dem Messer etwas im unteren Bereich gelitten ist aber sonst intakt.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Nach genauer Untersuchung der Dichtflächen mit dem Haarlinieal konnten Unebenheiten festgestellt werden. Kaum zu sehen
Hier die getrennten Getriebeteile:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Die alte Dichtung wurde mit Dichtpaste beidseitig behandelt und wieder montiert
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Nach dem alles trocken ist wird Öl eingefüllt und geschaut ob es dicht ist, dann werden der Dichtring der oberen Welle montiert und alles wieder zusammengebaut.



Geschrieben am: 26.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Für den AM2 habe ich noch einen Anhänger stehen, der sollte schon längst vom AM2 gezogen werden. Vor 10 Jahren hat er einen neuen Bodenbelag aus Recyclingbohlen aus Kunststoff bekommen. Ich bin mit meinem Multicar im Gespann gefahren, aber den Multicar habe ich vor 5 Jahren verkauf da er zu unflexibel war, vom Erlös wurde u.a. der Holder finanziert.

Webseite um Multicar M21

Datei anhängen:



jpg  101009_Hänger_Umbau (1).JPG (188.29 KB)
10480_5fbfa1480f66d.jpg 1024X680 px

jpg  101009_Hänger_Umbau (2).JPG (143.42 KB)
10480_5fbfa153277fc.jpg 1024X680 px

jpg  130608_M21_Arbeitseinsatz Wagenburg (2).JPG (103.92 KB)
10480_5fbfa160f40fb.jpg 1024X681 px

jpg  130608_M21_Arbeitseinsatz Wagenburg (6).JPG (129.36 KB)
10480_5fbfa19b14a5f.jpg 1024X681 px

Geschrieben am: 26.11.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Das Getriebe war natürlich nicht dicht. Also nochmal ran und genau suchen warum.
Den richtigen Hinweis hatte Sonicofwizzard gegeben. Die Ausgleichsscheiben der unteren Welle waren zwar auf eine 1mm Dichtung eingestellt, aber die Dichtung war nur aus 0,75mm Papier. So das die Gehäusehälften nicht richtig dicht werden konnten.
Warum ich nicht die richtige Stärke genommen habe ist mir unklar zumal alles da ist und auch die Stärke so eingestellt wurde....

Also neue Dichtung geschnitten (links alt, rechts neu)
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Wieder montiert
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Und nach ein paar Tagen ohne Undichtigkeit am Gehäuse wieder alles verheiratet
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


In der Zwischenzeit noch einen Kopf für die Fettpresse umgebaut um die Gelenkwellen abzuschmieren
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 10.12.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
Super das freut mich das du den Fehler finden konntes.

Dann hoffe ich das nicht noch weiter Ölnäpfchen dazu kommen das auch du bald in den Genuss kommst mal ne runde zu drehen.

wie war das mit der Probefahrt im Schnee, könnte was werden die Prognosen auf Schnee sind ja nicht all zu schlecht

ich drücke dir die Daumen.

LG Sonic

Geschrieben am: 11.12.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Jetzt muss er erst einmal unterm Carport stehen, da ich die Werkstatt umbaue.


Datei anhängen:



jpg  201218_Holder_Platz schaffen (2).JPG (104.12 KB)
10480_5fe3763be4b9c.jpg 1024X768 px

jpg  201221_Werkstatt_Cuson_Anlieferung (3).JPG (203.00 KB)
10480_5fe3764cdd43e.jpg 1024X768 px

Geschrieben am: 23.12.2020
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Allrad im Schnee macht ja richtig Spaß, aber das hatte ich mir etwas anders vorgestellt.

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Da die Inbetriebnahme der Drehbank etwas schwieriger ist wie gedacht muss der Holder auch noch länger draußen bleiben. Die Werkstatt ist zwar etwas größer geworden durch das Zusammenlegen der beiden Räume, aber noch steht die 2,5m Drehbank mitten im Raum und wartet auf ein Zahnrad.



Datei anhängen:



jpg  201228_Werkstatt_cuson_Transport in werkstatt (3).JPG (110.59 KB)
10480_60239b8f26b68.jpg 1008X756 px

Geschrieben am: 10.02.2021
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Ein Lebenszeichen vom Projekt. Die beiden Hydraulikzylinder sind nach einer langen Reise endlich wieder zurück. Mit neuer Dichtpackung.
Und der Holder hat wieder Platz in der Werkstatt

Geschrieben am: 05.04.2021
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Hier noch ein paar Bilder. Der Holder steht wieder drin, hat über den Winter etwas Flugrost an einigen blanken stellen angesetzt und einiges an Laub ist in den Motorraum gekommen. Sieht schon etwas benutzter aus und ich brauch später nicht mehr so aufpassen wenn ich im Garten acker.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Und die Hydraulikzylinder, neu gedichtet:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 10.04.2021
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Hier noch ein paar Bilder. Der Holder steht wieder drin, hat über den Winter etwas Flugrost an einigen blanken stellen angesetzt und einiges an Laub ist in den Motorraum gekommen. Sieht schon etwas benutzter aus und ich brauch später nicht mehr so aufpassen wenn ich im Garten acker.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Und die Hydraulikzylinder, neu gedichtet:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 10.04.2021
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Endlich wieder was Neues.

Die Hydraulikzylinder sind inzwischen grundiert und zurück im Regal. Jetzt ist der Holder wieder in der Werkstatt nachdem etliche Projekte abgearbeitet wurden.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Die Lenkung drückte im Sommer reichlich Öl aus dem oberen Gehäuseteil, dort wo die Ausgleichsscheiben drin sind. Das wird jetzt nachgearbeitet. Anschließend geht es an die Inbetriebnahme.

--So der Plan --

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 28.11.2021
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Noch ein Bild des offenen Lenkgetriebes
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 28.11.2021
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Konnte die Tage unbenutzte Reifen vom TZ4K eintauschen. Habe davon schon zwei davon drauf 6.00x16
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 09.12.2021 15:35
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 09.12.2021 19:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Heute endlich ein paar Kleinigkeiten begonnen. Den Halter für den Sitz montiert und die Kotflügel dran gesteckt


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 28.12.2021 21:35
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Der Tank wurde nochmal abgebaut, mit Diesel befüllt und geschaut ob auch alles dicht ist. Dafür kam er über ein Auffangblech.

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann wurde der wieder montiert, die Leitung an die Pumpe geschraubt und entlüftet


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann musste ich feststellen das die Düsen beide zwar abspritzen aber hängen, also im Strahl spritzen und nicht zerstäuben. Also auseinandergenommen und die Reste vom Biodiesel umständlich abgewaschen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anschließend konnte alles entlüftet werden und mit hand vorgepumpt schnarrten beide Düsen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Geschrieben am: 02.01.2022 09:52
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Abgedrückt habe ich ursprünglich auf 210bar, nach etwas Recherche im Forum erstmal auf 185bar abgeändert.

Geschrieben am: 02.01.2022 09:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Nach etwas mehr wie vier Jahre Bauzeit endlich den Probelauf den Motors geschafft.
Ventile eingestellt, Düsen nochmal raus und Motor drehen lassen bis Öldruck da war. Alles zusammen gebaut und nochmal geprüft.
Dann kurz geglüht und nach zwei Startversucjen sprang er endlich an. Hat die kleine Werkstatt schnell zugeräuchert
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 03.01.2022 21:44
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
Super Rassi ich freu mich total für dich.

und ich Drücke dir die Daumen das der Holder dir keine Probleme macht und dir immer gute Dienste leisten wird.


Lg Sonic

Geschrieben am: 04.01.2022 09:09
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Im großen und ganzen alles ganz gut.
Ein paar Sachen sind noch:
-Die Kontrolllampen die ich gekauft habe sind echter Mist, Deckel mit dem farbigen Glas hält nicht und beim Birne einsetzen gibts zu 80% n Kurzschluss, zum Teil irreparabel
-Kühler leckt im oberen Bereich obwohl ich ihn abgedrückt hatte

Und das ärgerlichste:
Der Motor qualmt immernoch weiß und stinkt nach unverstanden Diesel. Förderbeginn, Ventile, Kompression, Kopfdichtung, Einspritzdüsen passen soweit. Baue jetzt schon wieder ne Weile hin und her. Beide Zylinder laufen. Springt super an. Läuft und fährt gut aber qualmt und stinkt



Geschrieben am: 08.01.2022 18:52
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
oh nein .

kommt mir irgend wie bekannt vor.

was mir bei meinen Düsen aufgefallen war das beim abdrücken kurz vor dem und oder nach dem zerstäuben schon Diesel aus der düse kommt wenn man nicht richtig durch drückt trotz eingestellten und richtigen Druck. glaube das ist ein Zeichen das die Düse Lahm geworden ist.

Bei einem Video im Netz hatte das auch einer erklärt mit der Alten und dann die neue die auch schon bei kurzen langsamen pump hüben komplett zerstäubt. aber alles leider auf Englisch.

das ist wahrscheinlich auch mein Problem mit dem Schlechten Start verhalten.


weis nicht wie deine Düsen sich verhalten.
einfach mal darauf achten ob die Düsen feucht sind beim aus bauen.


ach was den druck angeht der muss auf dem Düsenstock stehen ob 185 bar richtig ist weiß ich nicht, 185 bar hat der Hd2 und 3

vielleicht hilft es weiter.

LG
Sonic

Geschrieben am: 10.01.2022 09:39
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Die Düsen spritzen sauber ab, tropfen auch nicht nach und habe auch mit div. Drücken probiert ob sich etwas ändert. Hier noch ein Bild vom Überwurf der Düsenhalter, die Form ist genau anders rum wie die der Düsenhalter
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Das drehen der Düsen um 180° brachte nur eine Verschlechterung

Denke das die Pumpe zu viel fördert, da es bei beiden Zylindern gleich schlecht ist. Werde mal versuchen die Vollastschraube raus zu drehen, dazu findet man viel im Netz wenn es um Leistungssteigerung geht. Ich werde es nur anders herum probieren.

Den Kühler habe ich auch ausgebaut und schick ihn in meine alte Heimat zum Kühlerfachmann
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Auf dem Bild nach der Probefahrt kaum zu sehen, aber deutlich zu riechen der unverbrannte Diesel, raucht auch nicht schwarz bei Last.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 13.01.2022 10:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Hier ein paar bewegte Bilder




Youtube


Youtube


Geschrieben am: 21.02.2022 10:47
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Der neue Kühler wurde eingebaut. Zum einen war eine Reparatur zu teuer und zum anderen war die Kühlfläche für den VD2 Motor zu klein
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Der neue Kühler ist etwas höher, daher passt das Windleitblech nicht mehr. Muss aber so bleiben und zeigen obs Probleme gibt.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 23.02.2022 19:14
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Am Motor ist nichts weiter passiert, aber die Unterlenker bzw. der ganze dreipunkt ist jetzt auf dem Tisch. Die Abdeckbleche für die Kugeln am Unterlenker gab es bei Herrn Weisser. Die werden nun verbaut.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Die mussten etwas nachgebogen werden da sie sonst zu flach wären oder der Unterlenker hätte 3mm dicker sein müssen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 26.02.2022 18:07
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Die Kugeln der beiden Unterlenker sind eingeschweißt. Obwohl sie ungeschweißt deutlich Luft hatten saßen sie nach dem schweißen sehr straff drin. Da musste mit dem Abzieher nachgearbeitet werden.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Und ich habe herausgefunden wofür diese kleinen (verbogenen) Bleche an den Seiten der Unterlenker sind
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 01.03.2022 19:42
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Da es draußen zu kalt ist wurde drinnen geheizt und die Teile des Dreipunkte lackiert. Vorher war noch einiges mit der Hydraulikpresse zu richten.

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 09.03.2022 19:40
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Heute den Holder wieder reingeholt und ein paar Teile montiert. Z.B. die Halterung für die Anhängerdose und den Dreipunkt hinten. Die Abdeckbleche der Unterlenker passen nicht, da muss ich nochmal ran.
Dann noch zwei Räder demontiert um andere Decken aufzuziehen
Leider ist das Bilder hochladen vom IPhone etwas umständlich.

Datei anhängen:



jpg  220320_Holder_Dreipunkt.JPG (154.17 KB)
10480_62379a2b671a7.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 20.03.2022 22:22
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Das Steuerteil für die Hydraulik ist auch zerlegt. Um die Steuerwelle raus zu bekommen musste ich mit dem schweren Schlagschrauber den einen Gewindestopfen im Inneren lösen. Jetzt such ich die Dichtungen…

Datei anhängen:



jpg  220320_Holder_hydraulik.jpg (73.03 KB)
10480_62379caada1c1.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 20.03.2022 22:29
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Aufgrund der knappen Zeit bzw. Des bevorstehenden geplanten Einsatzes auf dem Feld wird der Sitz zum Teil aus dem vorhandenen entstehen. Dafür den Alten zerlegt und die richtige Höhe / Abstand ausprobiert

Datei anhängen:



jpg  IMG_7061.jpg (50.25 KB)
10480_623a3c2aa7a2f.jpg 640X480 px

jpg  IMG_7064.JPG (127.43 KB)
10480_623a3c804ff7e.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 22.03.2022 22:18
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Die Kugelabdeckbleche der Unterlenker habe ich auch nachgefeilt, leider mit mäßigem Erfolg was den Bewegungsfreiraum der Kugelgelenke angeht.
Dafür einen fehlenden Bolzen gedreht und versplintet

Datei anhängen:



jpg  IMG_7062.jpg (73.52 KB)
10480_623a3e2ab1c54.jpg 640X480 px

jpg  IMG_7063.JPG (85.46 KB)
10480_623a3e90ec066.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 22.03.2022 22:24
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Heute noch ein paar Bolzen für den Dreipunkt gedreht und grundiert. Dann den alten Sitz zerlegt und eine Halterung gebastelt. Auch die wurde grundiert.

Datei anhängen:



jpg  IMG_7067.JPG (94.40 KB)
10480_623b82a32edaf.jpg 640X480 px

jpg  220323_Holder_Sitz.JPG (100.87 KB)
10480_623b82fad5da8.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 23.03.2022 21:30
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Gestern hat mir jemand die alten Reifen umgezogen. Für die Hinterachse
Beim Räderwechsel ist mir die hängende Bremse aufgefallen. Hab erst versucht zwei Federn einzubauen, das hat aber geschliffen also habe ich kürzere verbaut
Und der Sitz ist auch drauf, aber zu weit hinten und noch ohne Gummipuffer

Datei anhängen:



jpg  220325_Holder_Bremsfedern.JPG (99.75 KB)
10480_623e31bf24287.jpg 640X480 px

jpg  220325_Holder_Bremsfedern 2.JPG (167.79 KB)
10480_623e31c8c6a97.jpg 640X480 px

jpg  220325_Holder_Sitz.JPG (113.35 KB)
10480_623e31d45cb53.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 25.03.2022 22:19
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Die Tage habe ich mehrere Probleme gelöst.
-die Kupferdichtung der hinteren Einspritzdüse wurde ausgeglüht und wieder montiert. Dort war eine kleine Undichtigkeite
-Der Halter für den Sitz wurde gedreht, dadurch sparte ich mir das Kürzen der beiden Streben am Sitzgestell und der Sitz kam weiter nach vorn
-dann endlich das Einspritzpumpenproblem angegangen. Nochmal etwas im Netz nachgelesen und über das Deutzforum zu einer Unimogseite auf Englisch gekommen, dort ging es eher um Leistungsteigerung also genau das Gegenteil von meinem Problem.
Also Den viereckigen Deckel am Reglergehäuse ab, Öl aufgefangen, die untere Schraube 1Umdrehung raus und alles zusammen, Öl rein, Rad ran und Probefahrt. Immernoch heller Rauch
Dann nochmal Schraube zwei weitere Umdrehungen raus, nimmt kein Gas mehr an, Schraube wieder 1/2Umdrehung rein, läuft wieder aber nimmt Gas schlecht an. Also noch 1/2 Umdrehung rein und erfolgreiche Probefahrt gemacht

Hat Leistung, nimmt Gas an und qualmt minimal.

Als Nächstes die Hydraulik

Datei anhängen:



jpg  220401_Holder_Sitz.JPG (109.19 KB)
10480_6246c214f24eb.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 01.04.2022 11:12
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Die Hydraulik war ja schon ordentlich verbastelt. Daher passen die Leitungen nicht wirklich.
Erstmal den Blinddeckel gegen die Pumpe getauscht, dann den Tank montiert und den restlichen Kram rausgesucht
Jetzt Versuch ich den Vorlauf aus mehreren Stücken zu basteln

Datei anhängen:



jpg  220401_Holder_Blinddeckel.JPG (111.07 KB)
10480_624749046f9fc.jpg 640X480 px

jpg  220401_Holder_Hydraulik.jpg (100.55 KB)
10480_62474910aaa27.jpg 640X480 px

jpg  220401_Holder_Leitungen.JPG (107.21 KB)
10480_6247491f7f7f2.jpg 640X480 px

Geschrieben am: 01.04.2022 20:49
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Hydraulik wurde heute befüllt und getestet. Bis auf eine kleine Undichtigkeit am Rücklauf und Schwierigkeiten beim Befüllen des Tankes scheint es zu funktionieren.

Hätte schon am Wochenende gerne getestet, aber mir fehlte noch eine Hohlschraube vom Anschluss des Rücklaufes.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Die Rücklichter wollten auch angeschlossen werden, musste erstmal den neuen Schaltplan suchen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Da die Anhängerdose gleichzeitig auch der Verteiler ist, ist das ein ganz schönes Gefummel

An der Lenkstange wurde noch ein Gummi am Kugelkopf getauscht, da war so ein universelles Plasteding dran. Leider hatte ich keine Lust auf den Abzieher und hab die Gewinde etwas deformiert
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Die Zeit drängt, der Acker wartet. Und eben auch noch andere Projekte. Für den Sommer und die Heuernte hab ich mir ein Mähwerk (Agrozet ZT-152) gekauft. Das ist vom tschechischen TZ4K Knicklenker muss nur auf den Dreipunkt umgebaut werden.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 11.04.2022 21:50
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Probefahrt absolviert, ein paar Kleinigkeiten sind noch. Hier noch mit schmaler Spur
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Die Kotflügel samt Lampen bleiben erst mal so.


Für den ersten Einsatz wurden die Räder gedreht, sieht dann nicht mehr ganz so klein aus. Der Klappbare Sitz macht den Umbau der Kotflügel etwas angenehmer:

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 25.04.2022 12:23
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Vor einiger Zeit hatte ich eine 1,5m Drillmaschine Saxonia Typ C mit Vorderwagen zum Gespannbetrieb erworben. die bekommt jetzt eine Dreipunktaufnahme u.a. für den Holder. Demnächst soll damit Bienenweide gedrillt werden, leider ist alles etwas spät fertig geworden

Vorher
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Im Bau, der Dreipunkt wird an die vorh. Bohrungen angeschraubt so das alles zurückgebaut werden kann.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 25.04.2022 12:26
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Die Drillmaschine war erfolgreich im Feldeinsatz mit einer Bienenweidemischung.
Nachteilig ist hier die Knicklenkung am Vorgewende, kann nicht so stark einlenken
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann hatte ich noch den alten Multicar Anhänger geholt, war damals an meinem M21 Multicar dran
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Und dann eben noch etwas Saatbettvorbereitung bzw Unkrautreduktion mittels Egge
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 07.05.2022 11:31
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
Gratulation Rassi.

freu mich für dich das du deinen Holder im Einsatz hast.

wüsche dir allzeit gute Fahr und das dein Arbeitstier ewig hält.

glg Marco

Geschrieben am: 09.05.2022 08:56
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 885
Offline
Es macht schon Spass mit dem Holder, aber durch die Arbeit auf dem staubigen Acker sieht man jetzt erstmal wo überall das Öl durch will. Mansche Stellen sind merkwürdig andere nur ärgerlich weil man nichts ändern kann.

@Marco, das mit den Fußrasten hat sich gelohnt.

Geschrieben am: 10.05.2022 16:53
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
Höhr auf Rassi ich werde schon ganz Rot.


Nein Spaß bei Seite war mir eine ehre mit dir zusammen zu arbeiten.

und es Freud mich zu hören.



Lg
Sonic

Geschrieben am: 12.05.2022 08:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.02.2019
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 342
Offline
und das mit dem öl ist mir auch aufgefallen und geärgert habe ich mich auch.

aber ich glaube das ist es, was es eigentlich aus macht eine so alte Maschine zu bewegen.

und wenn ich ehrlich bin der Geruch der entsteht wenn das Öl sich mit dem Dreck vermischt gehört eine zum feeling.

also wie gesagt weiter hin viel spaß.

Geschrieben am: 12.05.2022 09:07
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Ersatzteile Holder A10 0 21 Gstrn 15:07
Geisterfahrer
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Bremspedal hat Spiel holder a30 3 71 Gstrn 13:41
GregorHaslinger
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Klappbügel 0 51 27.11.2022 22:55
ellingshause
Holder Story (Geschichten rund um Holder) Advent 2 201 26.11.2022 16:37
setzling
Suche Anleitungen / Literatur / Bilder / Zeichnungen C6000 Bedienungsanleitung 0 46 26.11.2022 11:23
borstelinus
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder C20 zum verkauf 0 57 25.11.2022 14:23
Amadse
Schrauberfragen & Antworten Anzugsdrehmoment Hatz 2 110 25.11.2022 09:07
Roelof
Schrauberfragen & Antworten C65 Getriebegeräusche unter Last 0 108 23.11.2022 22:22
HolderThomasC65
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder A60, auf was muss ich achten? 3 292 21.11.2022 11:42
Karsten_1970_M
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte B25 mit orginal VD2 (4 Takt) 0 207 20.11.2022 13:29
Esaya
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Überrollbügel Holder B12 1 166 19.11.2022 08:38
autorobi41964
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Ersatzteile Holder A10 0 98 17.11.2022 09:57
Geisterfahrer
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] A12 - Verdrahtung Vorglühindikator und Vorwiderstand 3 293 15.11.2022 19:36
Philipp_A1213
Mitglieder stellen sich vor Neuvorstellung Philipp mit Holder A12 (A13) 2 241 15.11.2022 18:58
Philipp_A1213
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör A12 Kupplungsbeläge Ersatz 0 133 15.11.2022 14:24
A12Knicker
Schrauberfragen & Antworten [geloest] Holder B12 Getriebe Sicherungsring (ET-Liste Teil 752) 2 219 11.11.2022 16:19
sa_holder_b12
Schrauberfragen & Antworten Dieselüberdruckleitung 0 141 11.11.2022 06:04
holderkurti
Schrauberfragen & Antworten MWM akd 10 z Drehzahlregler 0 107 10.11.2022 20:53
pablocrespohold
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [erledigt] Holder B12 Reparatur 0 157 10.11.2022 20:14
UwesHolder_B12
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Holder B12 Reparatur 0 92 10.11.2022 20:08
UwesHolder_B12
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2021 - MyHolder geht durch dick und dünn!