empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



« 1 ... 4 5 6 (7) 8 9 10 »


Re: AM2 Instandsetzung
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
25.12.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 30
Offline
Hallo,

super schöner Bericht und natürlich super Arbeit die du da machst!

Gruß Patrick

Geschrieben am: 02.04.2019 21:17
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
2Sets Buchsen für die kurze Bremswelle wurden aus Lagerbronze gedreht. Vorher wurden die Lagersitze mit der Reibahle bearbeitet. Erst der obere Sitz
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann der untere:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen





Geschrieben am: 07.04.2019 09:04
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Letztendlich habe ich nach ca. 5 Monaten mit den Buchsen weiter gemacht. der Rohling spannte solange in der Drehbank, was nicht weiter störte da ich nicht zum drehen gekommen bin.

Außenmaß auf die Passung der Reibahle herstellen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Zwischendurch immer wieder messen, das die Lagerbronze recht teuer ist. Hier schon am letzten Rest welcher umgespannt wurde. So konnte ich aus dem ersten Abschnitt 2kurze und 2lange Buchse rausholen ohne großartige Reste (nur Späne)
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Die Buchsen erhielten eine etwas längere Fase um das Einsetzen etwas zu erleichtern und weil die Reibahle aufgrund ihrer stirnseitigen Schneide das untere Sackloch nicht richtig geräumt hat

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Als nächstes wird ein passender Einpressdorn gedreht um die Buchsen schadfrei zu montieren, dann wird das Innenmaß mittels Reibahle fertiggestellt.


Geschrieben am: 07.04.2019 09:10
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
17.02.2015
Aus: 56743 Mendig
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 168
Offline
hallo rassi
mir fallen bei jedem bericht von dir fast die augen aus dem kopf,mit welch einer prezessíon und leidenschaft du jedes teil bearbeitest und besser als neu fertig stellst,ich glaube sowas ist einzigartig hier im forum!!!!
was machst du den beruflich, wenn ich fragen darf?
ich freue mich jetzt schon auf deinen nächsten beitrag!!
alle achtung,mach nur so weiter

gruß kurt

Geschrieben am: 08.04.2019 11:13
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Fortsetzung Bremswelle samt Lager erneuern:

Da die Handreibahlen etwas konisch sind musste ich die äußere Buchse (längere) mit 0,15mm Übermaß neu drehen. Die Passung im Lager war mir zu locker, so das ich befürchten musste das die Buchse trotzt Schraubensicherungskleber beim aufreiben losreißt. Die beiden schon fertigen Buchse werde ich ablängen und weiter verwenden.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann wurden die beiden Buchse im hinteren Achstrichter mittels Montagedorn eingetrieben. Der Montagedorn ist so konstruiert, das er eine Schiefstellung der unteren Buchse weitestgehend verhindert.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Die Äußere Buchse ist etwas länger und hat damit eine bessere Führung.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Geschrieben am: 28.04.2019 09:23
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Und so sieht das ganze montiert aus
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Im nächsten Schritt werden die Bohrung für die Schmierung gesetzt, natürlich vor dem aufreiben um den Bohrgrad gleich mit zu entfernen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Und dann kam der anstrengende Teil, das aufreiben per Handreibahle von 19,5mm auf 20H7.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Beim ersten Mal hat es nicht ganz gefluchtet, sprich die Reibahle kam mit einem zu großen Versatz an der hinteren Buchse an. Also die vordere (lange) Buchse wieder raus und etwas verdreht wieder eingebaut. Glück gehabt das es beim ersten Mal passte.

Jetzt kam das frich eingetroffene Rundmaterial für die neuen Wellen zum Einsatz. Da sdie alten Wellen unterschiedliche Verschleißmaße hatten werde ich alle neu bauen. Dafür hatte ich mir 20mm Wellenmaterial bestellt, welches auch sehr geringe Toleranzen und eine hohe Genauigkeit im Durchmesser hat.
Also auf entsprechende Länge abgeschnitten
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Der hintere Lagersitz (links) musste um ca. 0,15mm abgedreht werden, das ist aufgrund der konischen Reibahle nötig. Mit der Reibahle kann ich aufgrund der geringen Lochtiefe nur mit Spitze reiben. Die erforderlichen Löcher sind auch grob angerissen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Abschließend die Montageprobe:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 28.04.2019 09:36
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Die nächsten Schritte:
-Buchsen im Achstrichter Hinten rechts montieren
-4x Bremswellen bohren und Nocken fräsen/feilen
-Achstrichter an Getriebeblock inkl. Differenzial montieren

Geschrieben am: 28.04.2019 09:46
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Der Neubau der ersten Bremswelle wurde begonnen. Das Rundmaterial weist schon den richtigen Außendurchmesser auf, also musste nur noch abgelängt, gebohrt und später der Nocken gefräst werden.
Zuerst die Bohrung für den Bremshebel
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Ausrichten der Bohrung unter zu hilfenahme eines Bohrers, damit die Senkung auch im Lot erfolgt
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann die Bohrung ansenken
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Abschließend probieren ob alles passt, Der Bremshebel muss noch entlackt und grundiert werden
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 01.05.2019 13:12
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Dann wurde der andere Achstrichter vorgeholt. Auch hier wurden die Löcher der Lagerbuchsen nachgearbeitet
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Die Buchsen eingepresst
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Und die Schmierbohrungen durch die Buchsen gebohrt
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Wenn die Buchsen aufgerieben sind, wird der Achstrichter noch von den Spänen etc. gereinigt um dann den Dichtring zu montieren. Die Nocken an den Bremswellen werden später gefräst (hoffe demnächst eine Fräse kaufen zu können). Das Montieren der Lagerbuchsen macht sich einfachen wenn die Achstrichter nicht am Traktor montiert sind.

Geschrieben am: 01.05.2019 13:17
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 461
Offline
Leider ging es beim zweiten Achstrichter nicht so glatt. Beim Aufreiben der äußeren Buchse bin ich von der Flucht abgekommen, kennt man vom Gewindeschneiden. Somit fluchteten die beiden Lagerbuchsen nicht mehr. Also Buchse wieder raus und um 90° verdreht eingebaut, aber auch das mehrmalige Drehen der Buchse führte nicht zum Ziel. Dann eben noch eine neue Buchse anfertigen.

Zuerst wurde Platz auf der Werkbank gemacht, schon vormontiertes hinteres Getriebe runter
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Noch ein paar Kleinigkeiten über den Waschtisch gezogen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Zum besseren Handling wurden die drei noch offenen Achstrichter auf die Werkbank gestellt, die Bohrungen im Guß aufgerieben und begutachtet, dann die schon gedrehten Buchsen gemessen und sortiert.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Nach ein paar Stunden waren die Buchsen samt neuer Welle im Achtrichter "hinten rechts" fertig.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Hier der Ausschuss, vielleicht kann man die noch verwerten. Rechts vorn die wieder ausgebauten nicht passenden (zu klein oder schief gerieben), dahinter zwei mit Untermaß
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 04.05.2019 21:46
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Getriebe (2te Gang) geht bei allen B16-18 kaputt? 0 16 Gstrn 20:38
Gabriel2802
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Teile ED 10 0 30 13.11.2019 00:15
SiggiDrews
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [erledigt] Suche Starter B16 HD1-Motor 12 233 12.11.2019 22:27
Gabriel2802
Schrauberfragen & Antworten [erledigt] Teilenummer Starter B16 (HD1-Motor) 2 129 11.11.2019 22:31
Gabriel2802
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Wärmewert auf NGK Zündkerzen umrechnen 3 81 11.11.2019 18:07
Treckerknom
Restaurationsberichte A12: Welche Fräse ist das? 1 102 11.11.2019 17:24
GruenerSteyr
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Suche Ackerschiene A18 2 142 10.11.2019 09:10
Savage1967
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Holder E12 / Sachs 600 läuft nur auf Vollgas 12 446 08.11.2019 22:55
Marc1998
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör E6 läuft nicht im Stand 9 285 08.11.2019 15:27
Treckerknom
Schrauberfragen & Antworten Vorförderpumpe am VD 2 nachrüsten 2 252 06.11.2019 23:27
Holder122
Schrauberfragen & Antworten Holder B12 Lima Regler 0 92 06.11.2019 07:17
Rainer_B12
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Holder A 18 sucht neues Zuhause 0 165 05.11.2019 17:40
Ul-ThomasA18
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Spannbolzen 22mm mal 1310 für Fräse 4083 4 168 04.11.2019 21:06
Humo
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte HOLDER AM2 zu verkaufen 0 167 04.11.2019 09:20
Bernhard_Rog
Restaurationsberichte [Anfrage] Motorhaube fürA30 2 194 03.11.2019 20:02
Florentine
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Kupplung A60 3 252 03.11.2019 11:31
Deggendorfer
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Lampen A 15 2 206 02.11.2019 18:27
Andreas67
Schrauberfragen & Antworten Betrugsversuch? 3 558 30.10.2019 23:12
Laufente
Schrauberfragen & Antworten Holder B12 Kriechstrom 3 239 29.10.2019 22:24
Rainer_B12
Schrauberfragen & Antworten Holder ar4 5 261 27.10.2019 09:56
Luis
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2019 - MyHolder geht durch dick und dünn!