empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



« 1 ... 5 6 7 (8)


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Das Gehäuse wurde für die Montage der hinteren Achstrichter auf die Werkbank gehoben
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann habe ich die Dichtflächen vorsichtig mit dem Drahtbürstenaufsatz gereinigt
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Mit der Feile wurden Unebenheiten der Dichtflächen egalisiert, denn gerade an den Rändern entstehen meist kleine Kanten
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Danach nochmal alles reinigen

Geschrieben am: 08.07.2019 17:26
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Die Dichtungen wurden selbst hergestellt. Passendes Dichtpapier von der Rolle grob ausgeschnitten und mit Reißzwecken auf ein Holzbrett gespannt um den großen Mittelkreis auszuschneiden
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann das Papier auf die Dichtfläche des Achstrichters legen, die Lage irgendwo mit einem Stift markieren und die Löcher für die Stehbolzen ausstanzen. Man kann ein Locheisen nehmen und die Position mit einem Stift markieren oder etwas genauer ist meine Methode. Ich nehme ein Stahlbolzen mit rundem Kopf, der Durchmesser sollte etwas größer wie der des Loches sein. Dann einfach mittels leichter Hammerschläge des Gehäuseloch durch das Dichtungspapier prägen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann die dichtung über die Stehbolzen schieben und den jeweiligen Trichter montieren. Leichte Schläge mit dem Schonhammer helfen dem Differenzial auf den Lagersitz. Öl hilft hier auch
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Geschrieben am: 08.07.2019 17:35
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Dann das hintere Getriebe umgedreht um besser an das Knickgelenk zu kommen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann die schon etwas länger liegenden Kreuzgelenke montieren. Leider muss ich die nochmal zerlegen, da die Schmiernippel auf der falschen Seite sind und somit später nicht mit der Fettpresse zu erreichen. Sehr ärgerlich und viel mir erst beim Montageversuch auf.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Einsetzen der Passfeder an der unteren Welle am Kreuzgelenk, hier wird die Kraft vom Getriebe auf die vordere Achse übertragen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Blick auf das verbaute Differenzial, die Schleifspuren an der Zapfwelle waren schon
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Geschrieben am: 08.07.2019 17:40
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Nach dem drehen der Kreuzgelenke liegen die Schmiernippel nun halbwegs erreichbar. Hier die montierte obere Gelenkwelle
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Und die untere Welle, bzw. die entsprechende Hälfte. Der schwarze Punkt auf dem Gabelkopf markiert die Einbaulage der Wellenenden zueinander
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann wurden die Teile des vorderen Getriebes vorgeholt und entstaubt- Liegen ja schon seit ca. 1 Jahr rum.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Hier wurde noch ein Kugellager montiert und anschließend die Gelenkwellen. Wieder hat sich ein Fehler eingeschlichen, das Kugellager auf der oberen Getriebeeingangswelle (recht im Bild) benötigt ein gekapseltes Kugellager. Ich hatte ein gekapseltes und habe die Dichtungen demontiert, das Fett ausgewaschen und anschließen eingebaut um dann fest zu stellen, dass dem Getriebe dort eine Abdichtung nach außen fehlt. Die untere Welle hat ja einen Wellendichtring. Die Anleitung ergab auf den ersten BLick keine zusätzlich Abdichtung und nur die Lagerbezeichnung (ZZ) brachte Erleuchtung. Also morgen das Lager wieder ausbauen und ein gekapseltes rein.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Geschrieben am: 11.07.2019 20:27
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Geplant ist einige Teile zum sandstrahlen und pulverbeschichten zu bringen
Dafür wurden noch Baugruppen weiter zerlegt, gereinigt und Gewinde z.B. mit Hülsen geschütz. Die Gewinde am Batteriehalter wurden nachgeschnitten und anschließend mit Gewindehülsen aus dem Trockenbau geschützt
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Diese Teile sollen zum pulvern, Preis für Pulvern und strahlen ist der gleiche wie nur strahlen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Das Kugellager auf der Getriebeeingangswelle wurde noch gegen ein gekapseltes getauscht
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Geschrieben am: 15.07.2019 23:24
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Herstellen eine Dichtung zwischen dem vorderen Getriebeblöcken
Vorsichtiges aushämmern der Ausschnitte anhand des Gehäuses
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann nachzeichnen der Getriebekonturen und der Schraubenlöcher
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Einsetzen der Splinte an den schon montierten Gelenkwelle
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Lagerbuchsen,Schmiernippellöcher und Bremswelle der beiden vordern Achstrichter
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Handfest montierter linker Achstrichter
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Einbau der Differenstialsperre
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Es fehlt noch ein O-Ring um die Welle komplett einzusetzten
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Differential und Dichtung sind montiert
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Morgen werden noch Kleinteile beim Internethändler um die Ecke geholt, dann kann die Differentialsperre fertiggestellt, das Knickgelenk komplettiert und die vorderen getriebeblöcke montiert werden
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen




Geschrieben am: 15.07.2019 23:37
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Beim Internethändler für Industrie- und Antriebstechnik wurden die fehlenden Kleinteile geholt. Unter anderem der Sicherungsring J62 für das Kugellager der Getriebeeingangswelle.

Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen


Dann konte die Gelenkwelle auch fest montiert werden, hier gibt es statt des Gewindes mit kronenmutter und Splint eine M12 Schraube mit Schraubenkleber
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann wurde die Mechanik der Differentialsperre komplettiert, der fehlende Dichtring eingebaut und anschließend das Differential samt rechten Achstrichter aufgesteckt und vorsichtig angezogen. Zwischendurch immer wieder drehen, das nichts verkantet bzw. alles ineinander runtscht.
Dann konnte auch das Gehäuse komplettiert werden.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann konnte es an den Haken und wurde auf den Werkstattfußboden abgesetzt
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Geschrieben am: 16.07.2019 21:53
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
15.12.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 412
Offline
Als nächstes kam das hintere Getriebe an den Haken
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Dann wurden die Gelenkwellen eingefädelt, dabei halfen die gut sichtbaren Markierungen auf den Gelenkgabeln. Diese sind analog der kleinen eingeprägten Markierungen.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Das ging auch allein ganz gut, zumal die eine Hälfte noch schwebend am Haken hing.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen



Als nächsten müssen alle Schrauben ergänzt und nachgezogen werden. Dann kommt die Montage der Lenkung dran

Geschrieben am: 16.07.2019 21:58
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: AM2 Instandsetzung
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.05.2009
Aus: Thüringer Wald
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 655
Offline
Moin, machst du die Fotos selber (oder hast du eine/-n Assistenten/ -in).

Geschrieben am: Gstrn 06:37
_________________
Gruß L.-P.

Holder A12 mit Anbauspritze AS 14 & TU 3 BJ 1960 & Multicaranhänger SW 3 SK 2002 BJ 1984 &
Varimot 08 (mit originalem Frontlader) BJ 1959
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Kupplung A12 prüfen/überholen 0 43 Gstrn 18:34
TobiB
Schrauberfragen & Antworten Nilosringe 0 75 16.07.2019 09:15
alt
Schrauberfragen & Antworten [ungeloest] Feder vom Startseil wechseln am E9 wechseln 1 72 15.07.2019 16:23
Zdelorean
Schrauberfragen & Antworten Unbekannter Hebel 0 72 15.07.2019 14:56
Holder-Hard
Schrauberfragen & Antworten Holder B12 Mähwerk Stoßfangfeder 1 68 15.07.2019 10:41
MarkusMarkus
Schrauberfragen & Antworten Hebel zum Differential ED2 0 71 14.07.2019 09:32
Sushison1605
Schrauberfragen & Antworten Holder p 70 Dieselrücklaufventil? 0 38 14.07.2019 09:09
Winklersebi
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Unterlenker Holder AM2 6 184 13.07.2019 20:33
Rassi
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Lichtmaschinen A60, P60 und Golchert Aufnahme Frontaushebung 0 68 13.07.2019 17:50
rkw
Schrauberfragen & Antworten GOLCHERT FRONTLADER P70 0 69 12.07.2019 06:46
Winklersebi
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] A10 Schwungradgehäuse 1 95 10.07.2019 20:31
Hacklreini
Schrauberfragen & Antworten B 12 Ölpumpe 2 126 09.07.2019 05:51
LudwigSusann
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [ungeloest] Suche Pritsche inkl. Hubzylinder, Gestell etc. für C 9700 Serie 0 47 08.07.2019 11:18
Holder-Andy
Mitglieder stellen sich vor New member 2 118 07.07.2019 18:57
pettersson
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] Holder B12 A12 E12 Teile 0 73 07.07.2019 12:56
Holder122
Schrauberfragen & Antworten P 70 springt erst nach ca.10 Sekunden orgeln an ... 2 115 07.07.2019 12:27
Winklersebi
Schrauberfragen & Antworten Holder C550 0 75 07.07.2019 10:38
Zocker6607
Schrauberfragen & Antworten B 25 Achstrichter Bremsbeläge 2 140 07.07.2019 07:56
Deutz
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Holder H7 Seilzugstarter 2 99 06.07.2019 22:51
Holder-inspe
Schrauberfragen & Antworten P70 oder A45 4 192 06.07.2019 13:09
Tobi93
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2017 - MyHolder geht durch dick und dünn!