empfehle uns weiter...
    erweiterte Suche
Hauptmenü
Holder Typenlisten
Holder Betriebsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturanleitungen
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Übersetzung

Leser in diesem Thema:   1 Anonyme(r)



« 1 ... 6 7 8 (9)


Re: Anhängelast beim A12
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
12.05.2009
Aus: Thüringer Wald
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 645
Offline
Hallo Ecki,
das Bild ist da.


Geschrieben am: 02.08.2014
_________________
Gruß L.-P.

Holder A12 mit Anbauspritze AS 14 & TU 3 BJ 1960 & Multicaranhänger SW 3 SK 2002 BJ 1984 &
Varimot 08 (mit originalem Frontlader) BJ 1959
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Kann einfach nicht wegbleiben
Registriert seit:
12.07.2014
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 122
Offline
Hier dem ecki sein Dokument:
http://www.myholder.de/modules/xcgal/displayimage.php?pid=8212

Zitat:
"Zugleistung: Bei voller Reifenauslastung max. 4,5t auf ebener Beton-Straße"
"Zugkraft am Anhängermaul: Auf ebener Betonbahn ca 650kg"

Geschrieben am: 22.08.2014
_________________
Peter
Er kommt ... Ein Mann - ein Hund - ein Zylinder !
... Ein Mann und sein Zweitakter-Diesel kämpfen gegen das Unkraut...!
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
20.01.2010
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 513
Offline
Nur mal am Rande so ein paar Gedanken über die Gewichte kommend :

Zugkraft = Eigengewicht mal Reibungskoffezient

Da im Extremfall bis zu Durchdrehen der Räder geprüft wird ergibt sich ein Reibungskoeffizien von ca. 0,8 .. 0,9.

685 kg ist das Din Leergewicht ohne Fahrer.

Mit Fahrer: 685+75 kg = 760 kg

Und schon ist die Zugkraft/Bremskraft (Allrad, gesperrt) da bei ca. 650 kg gem.- Prospekt.

Mehr als die 650 kg auf gerade ebener Strecke steht nicht zur Verfügung. (Mehr kann auch die AHK gem. Typschilde nicht)

Das reicht um den 4,5 to Anhänger zu bewegen/zu ziehen.

An Steigungen/Gefälle wird es entsprechend weniger (Kräftesplit senkrecht zum Hang und prallel zum Hang). Und der Holder will ja auch noch wieder in die Ebene. Nicht nur die Last an der AHK.

Mehr als die Antriebskraft steht aber auch nicht zum Bremsen bei entsprechender idealer Leistungsfähigkeit der Bremsanlage (ABS geregelt) nicht zur Verfügung.

d.h. in der Ebene, ideale Verhältnisse,
gesetzliche Mindestverzögerung: 1,5 m/s2:

Haftwert 1,0, ideale Bremse: Hänger ungebremst.
noch beherschbare Gesamtmasse: 5,0 to = 4,3 to

Haftwert nur 0,5:, ideale Bremse:

noch beherssbare Gesamtamsse: 2,5 to = 1,75 to

...

Das kann man jetzt noch auf 16 % Gefälle/Steigeung hochrechnen.

Wird dann noch massiv weniger, weil man ja schon bremsen muss, um nicht schneller zu werden bzw. die Fuhre am Hang zu halten..

Der A12 hat zudem keine ideale Bremse, hat auch keinen Bremskraftverstärker,.... .

Also noch mal weniger.

Jetzt wird der eine oder andere mit Auflaufbremse kommen.

Die Auflaufbremse lebt aber von der Bremskraft des Zugfahrzeuges, auf die es aufläuft. Nur wenn von von da nichts kommt... . Dann der Wirkungsgrad der Auflaufbremse..

Da sind die 1.2 to Anhängelast, gebremst, schon ein guter Wert, bei dem ich es bewenden lassen würde.

Nicht das noch jemand über eine Bremsprobe die Verzögerung des A12 ermittelt, und dann über Dreisatz incl evtl Sützlast hochrechnet, das noch mal gegenprüft (Leistungsnachweise der Bremse), und zu anderen Werten mit Mängelkarte (Betriebsbremse n.i.O.) kommt.

Es ist und bleibst ein Klein(st)schlepper.

Leistungsklasse von 2 bis 3 Pferden (Tagwerk beim Pflügen..)

Prospektdaten sind die damaligen Verkaufs-= Anpreissungsdaten, und genügen nicht den Ansprüchen an die heutigen technischen Daten aus/in den jeweiligen Prospekten.

Nachtrag:

Die Verzögerung von 1,5 m/s2 entspricht der erforderlich Haltekraft an einer 8,8 Grad bzw. ca. 15% Steigung (bezogen auf die Gesamtmasse des Zuges)

Geschrieben am: 22.08.2014
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
22.06.2018 20:48
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 7
Offline
hallo , holder fans :)

ich möchte de mal was dazu sagen, ich hatte heute 2 T hinten dem A 12 ( A13) , ungebrenst. und ohne reifenauslatung, kein waßer und kein gewicht.

das ging ganz gut, hatte etwas zu arbeiten als es berg auf ging, hat es aber auch gut geschaft.

Fürs brensen, ich habe es nicht versucht total zu bremsen, man muss da weit vorraus sehen, zu erst weniger gas geben, auf dans minimum, das ist die beste brensmöglichkeit, und dann erst brensen.

und naturlich nicht die handbrense benutzen, ich denke ihr kennt das von Fahrrad... und wenn ihr das nocht benutzt, dann aber ganz samft.

bin auf der straße auch mit volgas gefahren, und da war kein problem

Geschrieben am: 10.09.2018 21:15
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
25.09.2011
Aus: Am nördlichen Ende des Schwarzwalds
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 530
Offline
Ganz schön mutig hätte ich mich nicht getraut. Auch schonmal im Gelände mit ungebremsten 2 Tonnen auf unbefestigtem Untergrund bergab gefahren?

Geschrieben am: 11.09.2018 17:41
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Nicht zu schüchtern zum Reden
Registriert seit:
03.09.2017
Aus: in der Nähe von Passau
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 19
Offline
Hallo,
ich hab das Argument nun schon sehr oft gehört, ich hab an meinem A45 auch schon 4 Tonnen in einem gebremsten Einachser angehängt. Und an einem kleinen Kubota B1400 1,3 Tonnen ungebremst.
Klar, auf einer nassen Wiese bergab würd ich das nicht machen, aber nicht jede Fahr führt über eine Wiese bergab. Wenns auf Asphalt gerade dahingeht, was spricht dagegen? Mit Tempo 20 ist das Argument Bremsweg ja nun auch nicht, man ist ja echt langsam unterwegs.
Aber nur der Hinweis am Rande, offiziell muss in D ungebremst die Achslast des Anhängers weniger als die Hälfte vom Traktorleergewicht betragen.
In Ö darf der ungebremste Anhänger schon 2 - 3fache (je nach Bremse) vom Traktorleergewicht betragen. Heißt in Österreich sind 2 Tonnen an einem A12 sogar erlaubt.

Viele Grüße
Martin

Geschrieben am: 11.09.2018 20:25
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
24.02.2013
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 651
Offline
Hallo Martin,
ein hartnäckiges Thema.
Und fast so ergiebig wie die Ölfrage.
Sicher versucht jeder, möglichst effizient zu transportieren - was in meinen Augen der größte Unterschied zum Kubota z.B. ist:
Die Knicklenkung.
Beispiel Wasserfässer, 800l und 600l, beide auf ungebremsten Einachsfahrgestellen. Ein Weg 500m, Asphalt, dann Wiese.
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen
Mit dem B18 Standartschlepper(nahe an Kubota):
Keine Probleme, alles mit Reserve.

Mit dem A18 Knicklenker:
Beim Bremsen wird das Heck leicht, und es geht rtrtrtrtr ruck zuck und du hast das Lenkrad nicht mehr in der Hand und der Traktor steht voll eingeschlagen auf der Straße.
Wenn du Glück hast.
Wenn nicht, liegt der Knicklenker auf der Seite.
Ich habe da mittlerweile etwas Respekt bekommen - die Kleinen schiebt es wirklich gern vom Weg...

Aber mit Vorsicht geht schon was -da haben, wie beim Öl, wieder alle recht -
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen
Der Große nimmt das Gewicht gelassener:
Anklicken, um das Original-Bild in einem neuen Fenster zu sehen

Grüße
Martin

Geschrieben am: 11.09.2018 22:45
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
22.06.2018 20:48
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 7
Offline
HolderCW
also nein ich war noch nicht mit 2 T ,auf der wiese berg ab. habe den traktor erst retauriert, das war die erste große arbeit, die trauben transportieren.

ich bin alerdings aus Frankreich ;) kenne das gesetz aber nicht

Geschrieben am: 12.09.2018 06:38
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Ist fast schon zuhause hier
Registriert seit:
25.09.2011
Aus: Am nördlichen Ende des Schwarzwalds
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 530
Offline
Hallo rumpelstilz,

es dreht sich nicht darum, was legal ist oder nicht, irgendwie haben wir alle mal schon irgendwann mal was nicht ganz Gesetzeskonformes gemacht und sei es nur einen "leicht überladenen" Anhänger gezogen. Ich bin mir auch in Klarem, was man alles mit einem Holder gezogen bringt. Die physikalischen Rahmenbedingungen dazu im Allgemeinen hat ja Martin schon sehr treffend formuliert. Es dreht sich vielmehr darum, was ich sicher und kontrolliert bewege, egal welche Beschaffenheit der Untergrund auf dem Weg von A nach B bereit hält.

Wir hatten dieses Thema übrigens hier schonmal:

http://www.myholder.de/modules/newbb/ ... at&order=ASC&type=&mode=0

Es sind Bilder wie diese, wo man wohl einfach den Bogen überspannt hat. Und dann passieren eben Dinge wie in diesem Zeitungsartikel. Hätte selbstverständlich gut gehen können ist es aber nicht.


Ich tauge ganz sicher nicht um hier den Mahner abzugeben, auch ich habe mich schon an verschiedene Grenzen rangetastet, der Respekt vor der Physik hat bei mir aber meist das Limit gesetzt.

Allseits einen schönen Abend

Herbert

Geschrieben am: 12.09.2018 21:23
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung


Re: Anhängelast beim A12
Schaut nur mal vorbei
Registriert seit:
22.06.2018 20:48
Gruppe:
Registrierte User
Beiträge: 7
Offline
Hallo HolderCW, ich bin mir naturlich im klaren das es sehr schnell gefärlich werden kann.

ich sehe schon das mein holder allein, ohne anhänger , in den kurven nicht mit vollgas fahren darf sonnst kipt er. und er steht auf der breitspur :/

da muss man immer dedenken die geschwindichkeit mächtig zu drosseln an denn kurven, sonst gibt es unfälle !

ich will auch noch etwas die fußbremse nachziehen, die verträgt nocht etwas wie ich gesehen habe, das muss mann auch immer kontrolieren.

Das ist jetzt des holder's große arbeit, er muss jedes jahr die weintrauben wegfahren, zum glück geht es nur 2-3 kms.

Geschrieben am: 13.09.2018 22:32
Beitrag in eine andere Anwendung übertragen Übertragung






Erlaubt, Themen anzuschauen.
Nicht erlaubt, ein neues Thema zu erstellen.
Nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Nicht erlaubt, Beiträge zu editieren.
Nicht erlaubt, Beiträge zu löschen.
Nicht erlaubt, Umfragen zu erstellen.
Nicht erlaubt, in Umfragen abzustimmen.
Nicht erlaubt, Dateien hoch zu laden.
Nicht erlaubt, Beiträge ohne Prüfung zu schreiben.

[Erweiterte Suche]


Aktuelle Themen
Forum Titel Antworten Gelesen Autor
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [ungeloest] Holder B12 Dichtungen 0 16 Gstrn 20:20
MatzBack20
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] E6 Anhänger 4 36 Gstrn 19:06
Fuachnziaga
Schrauberfragen & Antworten Knickgelenk Holder A50 4 195 16.11.2018 12:08
A50MeierHof
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Zugmaul Holder A12 0 75 15.11.2018 19:25
Hagemann
Schrauberfragen & Antworten Sitzmechanik A45 0 70 15.11.2018 19:11
Atselehmann
Schrauberfragen & Antworten Euronorm Schnellwechsler für Golchert Frontlader 0 71 14.11.2018 08:56
FabianHolder
Schrauberfragen & Antworten Lenkzylinder Holder A50 3 166 13.11.2018 21:00
stihl112
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Holder P60 Frontkraftheberarm mit Hubstreben und Oberlenker Original 0 55 13.11.2018 16:28
Passattk
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Holder EB9 mit Weinbergspritze 1 85 13.11.2018 16:25
Jadgom1995
Schrauberfragen & Antworten [Anfrage] Zapfwelle für Fräse 4083 0 75 12.11.2018 12:44
A30knicker
Schrauberfragen & Antworten Holder Ed2 Holm 0 65 10.11.2018 22:19
danielED2
Suche Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte [Anfrage] Holder B16, HD1 motor 0 88 09.11.2018 09:44
Klaus15
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör [Anfrage] B16, HD1 Motor 1 119 09.11.2018 09:43
Klaus15
Schrauberfragen & Antworten Stößelrohre ausbauen am A20 Motor MWM AKD10z 0 87 08.11.2018 20:05
Humo
Holder Story (Geschichten rund um Holder) [teilweise geloest] Zwei Holder eine Fahrgestellnummer. 1 148 08.11.2018 14:57
FabianHolder
Biete Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Holder Service Schilder 1 176 06.11.2018 09:16
Sebastian
Suche Ersatzteile / Verschleißteile / Zubehör Kabinentür A60 1 116 04.11.2018 20:36
KaeferTyp1
Biete Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder AutoRecord AR Fraymann Diesel Motor Winterprojekt 0 114 04.11.2018 12:19
Bigludi1989
Schrauberfragen & Antworten E12 bekommt keinen Sprit mehr 16 491 04.11.2018 08:52
Mattzepeng
Suche Schlepper / Fahrzeuge / Anbaugeräte Holder B 10 0 97 01.11.2018 16:40
Holderecki
Zuletzt erstellte/beantwortete Themen
www.MyHolder.de © 2007 - 2017 - MyHolder geht durch dick und dünn!